Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Soforthilfe vom Anwalt

Unterhalt nachehelich - Infos und Rechtsberatung

Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 04.07.2012
Rechtsberatung per Telefon
zum Thema Unterhalt nachehelich
schnellgünstig
rechtssicher
Anwalt für Familienrecht anrufen:
0900-1 875 009 592*
* 1,99 €/Min inkl. 19% MwSt. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom (ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen)
Anwalt für Familienrecht anrufen:
0900-1 875 009 592*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig

Seit der Unterhaltsrechtsreform, die am 01.01.2008 in Kraft getreten ist, muss jeder Ehegatte nach der Rechtskraft der Scheidung für seinen Lebensunterhalt grundsätzlich selbst aufkommen, vgl. § 1569 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch). Der nacheheliche Unterhalt soll also nur noch in Ausnahmefällen bei Vorliegen der gesetzlich normierten Gründe gezahlt werden.

Im Gesetz ist nachehelicher Unterhalt aus folgenden Gründen festgelegt:

Unterhalt wegen Betreuung eines Kindes, § 1570 BGB
Unterhalt wegen Alters, § 1571 BGB
Unterhalt wegen Krankheit oder Gebrechen, § 1572 BGB
Unterhalt wegen Arbeitslosigkeit, § 1573 Abs. 1 BGB
Aufstockungsunterhalt, § 1573 Abs. 2 BGB
Unterhalt wegen Ausbildung, Fortbildung oder Umschulung, § 1575 BGB
Unterhalt aus Billigkeitsgründen, § 1576 BGB

Zu beachten ist jeweils, dass für die Vergangenheit Unterhalt erst von dem Zeitpunkt ab beansprucht werden kann, ab der der Unterhaltspflichtige in Verzug gekommen oder der Anspruch rechtshängig geworden ist, § 1585 b Abs. 2 BGB.

Auch wenn Trennungsunterhalt vereinbart war, muss nach rechtskräftiger Ehescheidung eine
erneute Aufforderung zur Zahlung von nachehelichem Unterhalt erfolgen.

Die Familienrechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline beantworten gerne Ihre Fragen zur Zahlung von nachehelichem Unterhalt am Telefon oder erstellen für Sie eine erste Berechnung als Richtlinie. Bitte halten Sie für die Unterhaltsberechnung notwendige Unterlagen, wie Einkommensbelege bereit.

Rechtsbeiträge über Familienrecht:

Kann auf Unterhalt verzichtet werden? Wann Kinder ihren Eltern Unterhalt zahlen müssen Aufstockungsunterhalt - Infos und Rechtsberatung Ehegattenunterhalt - Infos und Rechtsberatung Trennungsunterhalt - Infos und Rechtsberatung Unterhaltskosten - Infos und Rechtsberatung Versorgungsanspruch - Infos und Rechtsberatung Anschlussunterhalt - Infos und Rechtsberatung
E-Mail Beratung
Fragen zum Thema
Unterhalt nachehelich?
Anwalt kostenlos anfragen
Anwalt für Familienrecht anrufen:
0900-1 875 009 592*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig