Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Soforthilfe vom Anwalt

Regelbetragsverordnung - Infos und Rechtsberatung

Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 18.09.2013
Rechtsberatung per Telefon
zum Thema Regelbetragsverordnung
schnellgünstig
rechtssicher
Anwalt für Familienrecht anrufen:
0900-1 875 008 113*
* 1,99 €/Min inkl. 19% MwSt. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom (ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen)
Anwalt für Familienrecht anrufen:
0900-1 875 008 113*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig

Die Regelbetrag-Verordnung ist nicht mehr in Kraft. Bis zum 31.12.2007 diente die Regelbetrag-Verordnung dazu, den Mindestunterhalt für minderjährige Kinder zu regeln. Die Regelbetrag-Verordnung diente auch als Grundlage der Beträge der Düsseldorfer Tabelle und für den Unterhaltsvorschuss nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG). Die Regelbeträge wurden in der Regelbetrag-Verordnung nach dem Alter des Kindes für die Zeit bis zur Vollendung des 6. Lebensjahres, vom 7. bis zur Vollendung des 11. und vom 12. bis zur Vollendung des 17. Lebensjahres (Altersstufen 1 bis 3) festgelegt.

Mit der Neukonzeption des Mindestunterhaltes für minderjährige Kinder aufgrund der Unterhaltsreform zum 01.01.2008 ist die Regelbetrag-Verordnung außer Kraft getreten. Bezugsgröße für den Mindestunterhalt ist nun das einkommenssteuerrechtlich sächliche Existenzminimum im Sinne des § 32 Abs. 6 Einkommensteuergesetz (EStG).

Die bis zur Gesetzesänderung geschaffenen Unterhaltstitel, deren Grundlage die Regelbetragsverordnung war, sind entsprechend dem Übergangsrecht umzurechnen. Hierbei ist zu beachten, dass die sich daraus ergebenden Zahlbeträge zum Teil erheblich geändert haben.

Zu den komplexen Problematiken aus dem Bereich des Unterhaltsrechtes empfehlen wir Ihnen die telefonische Beratung durch die spezialisierten Anwälte der Deutschen Anwaltshotline.

Rechtsbeiträge über Familienrecht:

Unterhalt: Kindesunterhalt Unterhaltsanspruch volljähriger Schüler Änderungen der Bedarfssätze für Kindesunterhalt ab 1. August 2015 Änderungen des Selbstbehalts beim Kindesunterhalt Altersentlastungsbetrag - Infos und Rechtsberatung Betriebliche Altersvorsorge - Infos und Rechtsberatung Mindestbehalt - Infos und Rechtsberatung Regelbetrag - Infos und Rechtsberatung
E-Mail Beratung
Fragen zum Thema
Regelbetragsverordnung?
Anwalt kostenlos anfragen
Anwalt für Familienrecht anrufen:
0900-1 875 008 113*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig