Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Familienrecht

Pflegefamilien - Infos und Rechtsberatung

18.09.2013 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Eine Pflegefamilie ist eine Familie, die ein fremdes Kind, das von der eigenen Familie nicht mehr selbst erzogen werden kann, über einen längeren Zeitraum bei sich aufnimmt, betreut und erzieht. Die Eignung einer Familie zur Pflegefamilie wird vor der Aufnahme eines Pflegekindes vom Jugendamt überprüft. Diese Familien werden auf ihre Aufgabe sorgfältig vorbereitet und während der Dauer des Pflegeverhältnisses vom Jugendamt betreut. Leibliche Eltern haben dabei das Recht, Wünsche zur Pflegefamilie zu äußern, z.B. zu Erziehungsvorstellungen, zur religiösen Orientierung oder zur Lebenssituation.

Pflegeverhältnisse sind unterschiedlich ausgestaltet. Zu unterscheiden sind die Kurzzeit-, Wochen- und Vollzeitpflege. Darüber hinaus gibt es für akute Notfälle sogenannte Bereitschaftspflegestellen. Die Unterbringung von Kindern in Pflegefamilien hat für die Jugendämter absoluten Vorrang vor der Heimunterbringung, ist jedoch nachrangig im Verhältnis zur Adoption.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 012 377*
Anwalt für Familienrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Für eine weitere Beratung zum Thema "Pflegefamilie" empfehlen wir ein Gespräch mit den spezialisierten Anwälten der Deutschen Anwaltshotline.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 012 377*
Anwalt für Familienrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen