Durchwahl Familienrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

häusliche Gewalt

Stand: 20.02.2014

Häusliche Gewalt ist Gewaltanwendung in einer Familie zwischen Familienangehörigen. In vielen Fällen erfolgt die Gewalt seitens des Ehemannes gegenüber der Ehefrau, oder gegenüber Kindern, doch auch andere Konstellationen sind möglich. Früher war dieser Bereich gesellschaftlich sehr empfindlich und es wurde viel verheimlicht bzw. es konnte aus Mangel an Beweisen kaum behördlich bearbeitet und geahndet werden.

Um diesen Mißstand rechtlich zu beenden wurde das Gewaltschutzgesetz am 01.01.2002 eingeführt. Danach gibt es Mittel zur Beantragung von Maßnahmen die nach dem Zivilrecht die den Betroffenen Schutz bieten. In der Regel erfolgt die erste Maßnahme nach einer Anzeige bei der Polizei vor Ort, in dem der Gewalttätige von den Beamten von der Wohnung verwiesen und ein Annäherungsverbot auferlegt wird. Da diese Maßnahme jedoch meistens nur zeitlich begrenzt ist, in der Regel eine Woche, ist es erforderlich, dass ein weitergehender länger dauernder Beschluß vom Gericht beantragt werden.

Gem. § 1 Abs. 1 GewSchG kann per Beschluß angeordnet werden, dass der Täter die Wohnung der verletzten Person nicht mehr betritt, sich in einem bestimmten Umkreis zur Wohnung aufhält, oder Orte, wo sich die Person regelmäßig aufhält aufsucht, Verbindungen per Fernkommunikationsmittel aufnimmt oder Dritte Personen als Mittelsperson nimmt.

Die Vorschrift geht natürlich noch viel weiter und es gibt noch andere Möglichkeiten.

Für weitere Informationen rund um das Thema häusliche Gewalt und Gewaltschutz wenden Sie sich an die Deutsche Anwaltshotline! Unsere erfahrenen Anwälte beraten Sie gerne am Telefon oder per Email.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu häusliche Gewalt
Verhalten nach dem Vorwurf der sexuellen Belästigung
Provision für Kreditvermittlung - Drohung per Inkasso
Anteilige Reparaturkostenübernahme bei Mietwagen?
Arbeitgeber zahlt Lohn spät und nur teilweise
Fotos gegen den Willen geschossen - Rechtliches
Telefonterror - Wie gehe ich vor ?
Stellenausschreibung der Stadt - Welche Eignungskriterien sind relevant?

Interessante Beiträge zu häusliche Gewalt
Verschiebung Flugzeiten bei Pauschalreisen
Karneval: Haftet der Veranstalter für Schaden nach einem Umzug
Hooligan-Sympathisant ist nicht für den Polizeidienst geeignet
Dürfen Lichtbilder und Fingerabdrücke gegen den Willen aufgenommen werden?
Islandpony statt Wildschwein erlegt: Waffenbesitzkarte weg
Polizeihund beißt Demonstranten - 3000 Euro Entschädigung?
Beweise zum Kauf anbieten ist keine Erpressung
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.209 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.10.2017
Vielen Dank für die Ausführliche Kompetente Beratung. Bei weiteren Unklarheiten gerne wieder.

   | Stand: 17.10.2017
Ich werde anwaltshotline weiterempfehlen und bei Bedarf auch nutzen

   | Stand: 16.10.2017
Nach einer Kündigung wollte mein Arbeitgeber ein Paragraphen wissen, in dem etwas sehr explizites stand. Nach langer Suche im Internet etc. habe ich nun die Anwaltshotline genutzt. Super Beratung mit verständlichen Erklärungen. Innerhalb von 10 Sekunden wurde ich an einen Anwalt geleitet. Vielen Dank für die super tolle und schnelle Hilfe!! Nur zu Empfehlen, immer wieder gern!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 011-671
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Familienrecht
 
0900-1 875 011-672
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Strafrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Familienrecht | Adoptionsrecht | Familienrecht | Strafrecht | Frauenhaus | Heiratsschwindel | Kindesvernachlässigung | Kindeswohlgefährdung | Misshandelt | Misshandlungen | Scheinehe | Schutzbefohlene | Vernachlässigung | Züchtigungsrecht | Frauenrecht | Misshandlung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 011-671
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Familienrecht
 
0900-1 875 011-672
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Strafrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen