Durchwahl Familienrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Fremdgehen

Stand: 04.11.2013

Fremdgehen ist in der Umgangssprache dann der Fall, wenn einer der Partner den anderen betrügt, eine Affäre oder Ehebruch begeht. Seit 1960 zählt der Begriff Fremdgehen nicht mehr als Unzucht und wird nur noch im Zivilrecht im Zusammenhang mit Ehebruch gesetzt.

Fremdgehen ist im Scheidungsrecht eines der häufigsten Gründe für die Trennung. Fremdgehen führt im deutschen Recht zwar nicht zur strafrechtlichen oder familienrechtlichen Sanktion, doch ist es ein Indiz für die Zerrüttung der Ehe. Während früher das Verschuldensprinzip herrschte, existiert im heutigen Recht das Zerrüttungsprinzip. Juristisch eingeführt wurde es im Jahre 1977 eingeführt und hat sich seit dem bewährt.

Inzwischen wird im Scheidungsverfahren das Fremdgehen nicht als - dreckige Wäsche -  gewaschen. Damit das Ehepaar geschieden werden kann, muss das Paar mindestens ein Jahr von Tisch und Bett getrennt leben und die Beteiligten möchten geschieden werden. Nach 3 Jahre Trennung wird unterstellt, dass die Ehe Zerrüttet ist und kann dann auch gegen den Willen eines Partners geschieden werden.

Für mehr Informationen rund um das Thema Fremdgehen erfahren Sie per Anruf oder Email bei der Deutschen Anwaltshotline! Unsere erfahrenen Anwälte beraten Sie gerne!


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Fremdgehen
Vorgehen bei Forderungen eines Mobilfunkanbieters durch ein Inkassobüro
Argentinien-Anleihen und steuerrechtliche Anschaffungswerte
Kündigung wurde nicht akzeptiert
Außerordentliche Kündigung Fitnessstudio
Ungewolltes Zeitschriftenabo kündigen
Kündigung eines gewerblichen Mietvertrages - Fristen und Zugang der Kündigung
Unterhaltspflicht bei volljährigen Kindern die Hartz IV beziehen

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.264 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 08.11.2017
Ich werde Sie auf alle Fälle weiterempfehlen. Meine Fragen zum Mietrecht bzw. Maklervertrag wurden von einer freundlichen Anwältin sehr hilfreich beantwortet.Vielen Dank dafür.

   | Stand: 04.11.2017
Ich hatte eine Rechtsfrage zur Fristberechnung bei der ordentlichen Kündigung von Verbraucherdarlehensverträgen nach zehn Jahren. Herr Rechtsanwalt Lehnert ist kompetent auf meine Fragen eingangen und hat diese beantwortet.

   | Stand: 01.11.2017
Die telefonische Beratung hat mir sehr weiter geholfen! Schnell, unkompliziert und absolut kompetent!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 004-239
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Familienrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Familienrecht | Familienrecht | Nachbarrecht | Strafrecht | annullieren | Ehe Anullierung | Ehebruch | Einvernehmen | getrennt leben | Härtefallregelung | Härtefallscheidung | Kurzehe | Scheidungshilfe | Scheidungsurkunde | Scheidungsvoraussetzungen | Unzumutbarkeit

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 004-239
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Familienrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen