Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Familienrecht

Familienhilfe - Infos und Rechtsberatung

28.04.2014 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Familienhilfe wird über das zuständige Jugendamt auf Antrag vermittelt.

Gesetzlich geregelt ist die Familienhilfe in SGB VIII und dem Kinder- und Jugendhilfegesetz (KJHG). Sie dient als Instrument, Eltern und Kindern bei kurzfristigen oder andauernden häuslichen Problemen und Erziehungsschwierigkeiten praktisch Hilfe für in der Regel 1- 2 Jahre zu gewähren. Diese Hilfe ist eine der Möglichkeiten, die die Jugendämter im Hinblick auf eine Kindeswohlgefährdung gem. § 1666 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) anbieten, um u. a. eine Herausnahme der Kinder aus der Familie zu vermeiden. Im Rahmen der Familienhilfe werden die Probleme vor Ort durch den Besuch eines Familienhelfers (in der Regel ausgebildete Sozialpädagogen) gemeinsam mit der Familie besprochen und gelöst. Eine Mitarbeit der Familie ist hierbei allerdings zwingend Voraussetzung. Die sog. sozialpädagogische Familienhilfe ist ein Teilbereich der Hilfe zur Erziehung. Die gesetzlichen Grundlagen finden sich in § 27, § 31 SGB VIII sowie im Kinder und Jugendhilfegesetz (KJHG).

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 003 952*
Anwalt für Familienrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Für weitere Fragen kontaktieren Sie bitte unsere Anwälte in der Deutschen Anwaltshotline, die Ihnen bei der Lösung Ihrer Probleme weiterhelfen können.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 003 952*
Anwalt für Familienrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen