Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Soforthilfe vom Anwalt

Familienangehöriger - Infos und Rechtsberatung

Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 22.02.2013
Rechtsberatung per Telefon
zum Thema Familienangehöriger
schnellgünstig
rechtssicher
Anwalt für Familienrecht anrufen:
0900-1 875 003 943*
* 1,99 €/Min inkl. 19% MwSt. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom (ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen)
Anwalt für Familienrecht anrufen:
0900-1 875 003 943*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig

Der Begriff des Angehörigen ist in einem Gesetz geregelt, in welchem man eigentlich eine solche Regelung nicht vermutet - § 11 Absatz 1 Ziffer 1 Strafgesetzbuch (StGB).

Danach ist Angehöriger wer zu folgenden Personen gehört:

  1. Verwandte und Verschwägerte gerader Linie, der Ehegatte, der Verlobte, Geschwister, Ehegatten der Geschwister, Geschwister der Ehegatten, und zwar auch dann, wenn die Beziehung durch eine nichteheliche Geburt vermittelt wird, wenn die Ehe, welche die Beziehung begründet hat, nicht mehr besteht oder wenn die Verwandtschaft oder Schwägerschaft erloschen ist,
  2. Pflegeeltern und Pflegekinder.

Bei den unter Nr.1a,) Genannten kommt es für die Zugehörigkeit zu dieser Gruppe auf die biologische Beziehung an, also nicht ob die Beziehung durch eine eheliche Geburt vermittelt wurde, da Vater eines Kindes nach § 1592 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) auch der Mann ist, der die Vaterschaft anerkannt hat oder dessen Vaterschaft nach § 1600d BGB gerichtlich festgestellt ist. Außerdem ist ohne Bedeutung, ob die Ehe, welche die Beziehung begründet hat, noch besteht.

Nr.1a nennt Verwandte in gerader Linie (§ 1589 S.1 BGB), also nicht in der Seitenlinie, so dass Geschwisterkinder und die Geschwister der Eltern ausscheiden.

Oft ergeben sich steuerliche Vorteile, wenn einzelne Familienmitglieder in einen Betrieb mit eingebunden werden.
Dadurch kann zum Beispiel die Steuerlast gesenkt werden. Grund dafür ist, dass bei Einbezug mehrerer Familienangehöriger sich das Einkommen aus einer einzigen Einkommensquelle auf mehrere konzentriert.

Sollten auch Sie weiteren Informationsbedarf rund um das Thema Familienangehörige haben, helfen Ihnen gerne die Anwälte der Deutschen Anwaltshotline unter der Direktwahl weiter.

Rechtsbeiträge über Familienrecht:

EU-Verordnung Rom III Rechtsratgeber: Erbberechtigte Abkömmlinge Meinungsfreiheit vs. Persönlichkeitsrechtsverletzung: Was ist im Internet erlaubt? Vertretung des Kindes im Vaterschaftsverfahren Was man beim Unterhalt beachten sollte Angehörige - Infos und Rechtsberatung Familienangehörige - Infos und Rechtsberatung Gesetzlicher Erbteil - Infos und Rechtsberatung
E-Mail Beratung
Fragen zum Thema
Familienangehöriger?
Anwalt kostenlos anfragen
Anwalt für Familienrecht anrufen:
0900-1 875 003 943*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig