Durchwahl Familienrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Erziehungspflicht

Stand: 18.03.2014

Gegenüber Minderjährigen besteht eine Fürsorge- und Erziehungspflicht. Die Fürsorgepflicht gilt auch für Personen, die aufgrund eines Arbeits- oder Dienstverhältnisses untergeordnet sind und somit in einer Abhängigkeit stehen.

Die Personensorge umfasst gemäß § 1631 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) die Pflicht und das Recht, das Kind zu pflegen, zu erziehen, zu beaufsichtigen, und seinen Aufenthalt zu bestimmen. Die Erziehung ist die Sorge für die sittliche, geistige und seelische Entwicklung des Kindes.

Danach haben Kinder auch ein Recht auf gewaltfreie Erziehung. Körperliche Bestrafungen, seelische Verletzungen und andere entwürdigende Maßnahmen sind unzulässig.

In der Pflicht zur Erziehung ist auch die Pflicht zur Aufsicht enthalten. Das Ausmaß der Aufsichtspflicht richtet sich nach dem Alter und der Verständigkeit des Kindes. Erhöhte Anforderungen bestehen zum Beispiel bei Kindern, die in ihrer geistigen Reife dem Alter nach anderen Kindern zurückstehen. Falls sich Eltern bei der Ausübung ihrer Erziehungspflicht überfordert fühlen, kann das Familiengericht auf Antrag die Eltern bei der Ausübung ihrer Personensorge in geeigneten Fällen unterstützen.

Sollten auch Sie weiteren Informationsbedarf hinsichtlich der Ausübung der Erziehungspflicht haben, stehen Ihnen die auf Familienrecht spezialisierten Anwälte der Deutschen Anwaltshotline jederzeit mit fachkundigem Rechtsrat.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Erziehungspflicht
Schadensersatzpflicht wegen Ölfleck in der Garage
Verwirkung von Elternunterhalt und Selbstbehalt des Vermögensstamms

Interessante Beiträge zu Erziehungspflicht
Schule schwänzen - die Folgen
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.204 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 13.10.2017
sehr nette gespräch !!!Danke, sehr unkompliziert und Geld gespart!

   | Stand: 09.10.2017
Bitte dem RA Herr Grau, diese Bewertung zukommen lassen. Ich finden ihn nicht in der Liste. Uhrzeit ca. 12.05 bis 12.20 Uhr.

   | Stand: 09.10.2017
Sehr guter Hinweis von Frau Kress. Vielen DanK!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-824
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Familienrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Familienrecht | Erbrecht | Familienrecht | Vereinsrecht | Antrag | Aufsichtspflicht | Ausgehzeiten | Erziehungsberechtigung | Erziehungsrecht | Familiengericht | Gütertrennung | Personensorge | Sorgerechtsstreit | Unterhaltsdauer | Verletzung der Aufsichtspflicht | Ausgangsrecht

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-824
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Familienrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen