Durchwahl Familienrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Eheunterhalt

Stand: 24.06.2014

Der Ehe- bzw. Ehegattenunterhalt umfasst zwei getrennte Unterhaltstatbestände: den Trennungsunterhalt und den nachehelichen Unterhalt.Trennungsunterhalt umfasst den Zeitraum von der Trennung der Ehepartner bis zur Rechtskraft der späteren Scheidung.

Ab diesem Zeitpunkt setzt dann der nacheheliche Unterhalt ein. Während Trennungsunterhalt in aller Regel zu zahlen ist, wenn die Ehefrau deutlich weniger als der Ehemann verdient oder überhaupt nicht berufstätig ist, richtet sich die Frage der Zahlung nachehelichen Unterhaltes nach den individuellen Umständen jedes Einzelfalles. Nach der Scheidung gilt der Grundsatz der Eigenverantwortung jedes Ehegatten. Trotzdem ist in vielen Fällen Unterhalt zu zahlen, bspw. wenn die Ehefrau Kinder unter 3 Jahren erzieht oder bei älteren Kindern wegen mangelnder Betreuungsmöglichkeiten nicht voll berufstätig sein kann. Diese Voraussetzung hat sie aber, wenn sie Unterhaltszahlungen verlangt, darzulegen und auch zu beweisen.  Ein weiterer Fall des nachehelichen Unterhaltes betrifft Ehen, in denen ein Ehegatte - meist die Frau - wegen der Kindererziehung lange Jahre nicht berufstätig war. Sie hat dann sog. ehebedingte Nachteile erlitten, die ihr über den Unterhalt auszugleichen sind. Wie lange nach der Scheidung Unterhalt zu zahlen ist, beurteilt sich ebenfalls nach den Umständen jedes Einzelfalles. Maßgebend ist neben den ehebedingten Nachteilen insoweit vor allem auch die Ehedauer.

Weitere Fragen zu Ihrem konkreten Fall beantworten Ihnen gerne die Fachanwälte für Familienrecht der Deutschen Anwaltshotline.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Eheunterhalt
Nachehelicher Unterhalt: Wie lange muss man zahlen
Aufenthaltsbestimmungsrecht für das Kind
Anspruch auf nachehelichen Unterhalt
Was geschieht mit gemeinsamen Schulden bei der Trennung?
Abänderungsantrag zur Neuberechnung des Unterhalts nach der Scheidung
Unterhalt bei getrenntem Leben und dem Bezug einer Erwerbsunfähigkeitsrente
Versorgungsansprüche der Ehepartner nach der Scheidung

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.264 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 08.11.2017
Ich werde Sie auf alle Fälle weiterempfehlen. Meine Fragen zum Mietrecht bzw. Maklervertrag wurden von einer freundlichen Anwältin sehr hilfreich beantwortet.Vielen Dank dafür.

   | Stand: 04.11.2017
Ich hatte eine Rechtsfrage zur Fristberechnung bei der ordentlichen Kündigung von Verbraucherdarlehensverträgen nach zehn Jahren. Herr Rechtsanwalt Lehnert ist kompetent auf meine Fragen eingangen und hat diese beantwortet.

   | Stand: 01.11.2017
Die telefonische Beratung hat mir sehr weiter geholfen! Schnell, unkompliziert und absolut kompetent!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-339
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Familienrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Familienrecht | Erbrecht | Familienrecht | Verkehrsrecht | Ehedauer | Ehegattenunterhalt | Ehepartner | Elterlicher Unterhalt | nachehelicher Unterhalt | Nachscheidungsunterhalt | Scheidung | Scheidungsunterhalt | Trennungsunterhalt | Unterhalt | Unterhalt nachehelich | Ehefrau

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-339
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Familienrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen