Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Soforthilfe vom Anwalt

Eheunterhalt - Infos und Rechtsberatung

Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 24.06.2014
Rechtsberatung per Telefon
zum Thema Eheunterhalt
schnellgünstig
rechtssicher
Anwalt für Familienrecht anrufen:
0900-1 875 003 339*
* 1,99 €/Min inkl. 19% MwSt. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom (ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen)
Anwalt für Familienrecht anrufen:
0900-1 875 003 339*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig

Der Ehe- bzw. Ehegattenunterhalt umfasst zwei getrennte Unterhaltstatbestände: den Trennungsunterhalt und den nachehelichen Unterhalt.Trennungsunterhalt umfasst den Zeitraum von der Trennung der Ehepartner bis zur Rechtskraft der späteren Scheidung.

Ab diesem Zeitpunkt setzt dann der nacheheliche Unterhalt ein. Während Trennungsunterhalt in aller Regel zu zahlen ist, wenn die Ehefrau deutlich weniger als der Ehemann verdient oder überhaupt nicht berufstätig ist, richtet sich die Frage der Zahlung nachehelichen Unterhaltes nach den individuellen Umständen jedes Einzelfalles. Nach der Scheidung gilt der Grundsatz der Eigenverantwortung jedes Ehegatten. Trotzdem ist in vielen Fällen Unterhalt zu zahlen, bspw. wenn die Ehefrau Kinder unter 3 Jahren erzieht oder bei älteren Kindern wegen mangelnder Betreuungsmöglichkeiten nicht voll berufstätig sein kann. Diese Voraussetzung hat sie aber, wenn sie Unterhaltszahlungen verlangt, darzulegen und auch zu beweisen. Ein weiterer Fall des nachehelichen Unterhaltes betrifft Ehen, in denen ein Ehegatte - meist die Frau - wegen der Kindererziehung lange Jahre nicht berufstätig war. Sie hat dann sog. ehebedingte Nachteile erlitten, die ihr über den Unterhalt auszugleichen sind. Wie lange nach der Scheidung Unterhalt zu zahlen ist, beurteilt sich ebenfalls nach den Umständen jedes Einzelfalles. Maßgebend ist neben den ehebedingten Nachteilen insoweit vor allem auch die Ehedauer.

Weitere Fragen zu Ihrem konkreten Fall beantworten Ihnen gerne die Fachanwälte für Familienrecht der Deutschen Anwaltshotline.

Rechtsbeiträge über Familienrecht:

Kann auf Unterhalt verzichtet werden? Aufstockungsunterhalt - Infos und Rechtsberatung Ehegattenunterhalt - Infos und Rechtsberatung Erwerbstätigenbonus - Infos und Rechtsberatung Scheidungsfolgenvereinbarung - Infos und Rechtsberatung Unterhalt - Infos und Rechtsberatung Unterhalt nachehelich - Infos und Rechtsberatung Unterhaltsbedarfsberechnung - Infos und Rechtsberatung
E-Mail Beratung
Fragen zum Thema
Eheunterhalt?
Anwalt kostenlos anfragen
Anwalt für Familienrecht anrufen:
0900-1 875 003 339*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig