Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel

Ehegattenunterhalt - Infos und Rechtsberatung

Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 27.11.2013

Aktuell sind leider keine Anwälte telefonisch erreichbar. Wir empfehlen Ihnen die E-Mail Beratung zur Klärung Ihrer Fragen.


Soforthilfe vom Anwalt per E-Mail

Erfahrene Anwälte lösen Ihr Rechtsproblem per E-Mail

  1. Stellen Sie Ihre Frage
  2. Antwort in 20 Minuten
  3. Rechtssicherheit zum Festpreis
E-Mail Beratung
Ablauf und Preise

Der Ehegattenunterhalt ist gesetzlich geregelt in § 1361 BGB als Trennungsunterhalt für den Zeitraum ab Trennung bis zur Rechtskraft der Scheidung und in §§ 1570 ff. BGB als Nachscheidungsunterhalt für die Zeit ab Rechtskraft der Scheidung.

Beide Unterhaltsansprüche knüpfen an die ehelichen Lebensverhältnisse an und richten sich einerseits nach dem Bedarf des Unterhaltsberechtigten und andererseits nach der Leistungsfähigkeit des Unterhaltsverpflichteten. Die Berechnung des Unterhaltes erfolgt unter Anwendung der Düsseldorfer Tabelle und den ergänzenden Leitlinien der Oberlandesgerichte. Bei der Bemessung des Ehegattenunterhaltes darf der Selbstbehalt des Unterhaltsverpflichteten nicht unterschritten werden.

Die Düsseldorfer Tabelle und die OLG-Leitlinien sehen zur Zeit einen Selbstbehalt für den unterhaltspflichtigen Ehegatten in Höhe von 1.100 Euro (Stand 1.1.2013)vor. Falls das Einkommen eines Unterhaltsverpflichteten zur Deckung aller Unterhaltsansprüche nicht ausreicht, ist der Unterhaltsanspruch des Ehegatten gemäß § 1609 BGB nachrangig gegenüber den Unterhaltsansprüchen minderjähriger unverheirateter Kinder.

Die Berechnung ist des Ehegattenunterhalts ist erheblich komplizierter als die des Kindesunterhalts. Daher ist in familiengerichtlichen Unterhaltsverfahren die Vertretung durch einen Rechtsanwalt gesetzlich vorgeschrieben. Die Hinzuziehung eines auf das Familienrecht spezialisierten Rechtsanwalts ist auch für die aussergerichtliche Vertretung unbedingt anzuraten.

Fragen rund um das Thema Unterhalt machen einen nicht geringen Teil der eingehenden Anrufe aus. Viele Fragen zu diesem Thema lassen sich von einem im Fachbereich Familienrecht erfahrenen Rechtsanwalt oft sofort beraten.

Die Anwälte der Deutschen Anwaltshotline sind Ihnen gern behilflich bei sämtlichen Fragen zu diesem Thema.

Rechtsbeiträge über Familienrecht:

Kann auf Unterhalt verzichtet werden? Was man beim Unterhalt beachten sollte Erwerbstätigenbonus - Infos und Rechtsberatung Getrenntlebensunterhalt - Infos und Rechtsberatung Jugendamtsurkunde - Infos und Rechtsberatung Kindesunterhaltsberechnung - Infos und Rechtsberatung Scheidungsfolgenvereinbarung - Infos und Rechtsberatung Trennungsunterhalt - Infos und Rechtsberatung

Aktuell sind leider keine Anwälte telefonisch erreichbar. Wir empfehlen Ihnen die E-Mail Beratung zur Klärung Ihrer Fragen.


Soforthilfe vom Anwalt per E-Mail

Erfahrene Anwälte lösen Ihr Rechtsproblem per E-Mail

  1. Stellen Sie Ihre Frage
  2. Antwort in 20 Minuten
  3. Rechtssicherheit zum Festpreis
E-Mail Beratung
Ablauf und Preise