Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel

Begleiteter Umgang - Infos und Rechtsberatung

Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 22.01.2014

Aktuell sind leider keine Anwälte telefonisch erreichbar. Wir empfehlen Ihnen die E-Mail Beratung zur Klärung Ihrer Fragen.


Soforthilfe vom Anwalt per E-Mail

Erfahrene Anwälte lösen Ihr Rechtsproblem per E-Mail

  1. Stellen Sie Ihre Frage
  2. Antwort in 20 Minuten
  3. Rechtssicherheit zum Festpreis
E-Mail Beratung
Ablauf und Preise

Der begleitete Umgang ist eine Maßnahme, die das Familiengericht anordnen kann, wenn es der Meinung ist, dass der Umgang des Kindes mit einem Elternteil (zunächst) unter Aufsicht erfolgen sollte. Die Begleitung findet in der Regel mit einer Mitarbeiterin des Jugendamtes statt, oft auch in den Räumen des Jugendamtes.

Eine Anordnung einer Begleitperson setzt immer voraus, dass das Kindeswohl bei unbegleitetem Umgang gefährdet sein könnte. Er ist eine Vorsichtsmaßnahme und kann zum Beispiel angeordnet werden, wenn zu befürchten steht, dass es zum Beispiel zu einer Kindesentführung kommen könnte oder das Kindeswohl in sonstiger Weise beeinträchtigt werden kann.

Gelegentlich greift das Familiengericht auch zu der Maßnahme des begleiteten Umgangs, wenn das Kind lange keinen Kontakt hatte oder aber das Gericht seine Entscheidung davon abhängig machen möchte, wie das Kind auf den getrennt lebenden Elternteil reagiert. Das ist insbesondere bei hochstreitigen Umgangsangelegenheiten der Fall. Vor seiner Entscheidung muss sich das Gericht davon überzeugen, dass ein zur Mitwirkung bereiter Dritter für den begleiteten Umgang vorhanden ist. Manchmal wird auch eine vertraute Personen wie z.B. der erweiterte Familienkreis hinzugezogen. Umgangsregelungen werfen immer wieder Rechtsstreitigkeiten auf.

Hinsichtlich Tipps und Ratschlägen in diesem Bereich helfen Ihnen gerne die auf Familienrecht spezialisierten Rechtsanwälte unter der Direktwahl für Familienrecht der Deutschen Anwaltshotline oder per E-Mail weiter.

Rechtsbeiträge über Familienrecht:

Umgang - Übernachtung von Kleinkindern Fristlose Kündigung wegen Fotos auf Facebook Fristlose Kündigung wegen sexueller Belästigung Das Testamentsvollstreckerzeugnis Bagatell-Verfahren der EU: Forderungen europaweit durchsetzen Begleitpersonen bei Gerichtsgutachten Amtsgerichtzuständigkeit - Infos und Rechtsberatung Sorgeerklärung - Infos und Rechtsberatung

Aktuell sind leider keine Anwälte telefonisch erreichbar. Wir empfehlen Ihnen die E-Mail Beratung zur Klärung Ihrer Fragen.


Soforthilfe vom Anwalt per E-Mail

Erfahrene Anwälte lösen Ihr Rechtsproblem per E-Mail

  1. Stellen Sie Ihre Frage
  2. Antwort in 20 Minuten
  3. Rechtssicherheit zum Festpreis
E-Mail Beratung
Ablauf und Preise