Durchwahl Erbrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Universalerbe

Stand: 26.11.2014

Das Gesetz kennt den umgangssprachlichen Begriff des Universalerbens nicht. Der Universalerbe ist der Alleinerbe, der im Unterschied zum Miterben entweder kraft Gesetzes oder aufgrund einer Verfügung von Todes wegen, also aufgrund eines Erbvertrages oder eines Testaments, alleiniger Erbe wird.

Diesbezüglich herrscht oft die irrtümliche Ansicht, dass dann, wenn ein Ehegatte keine Kinder hinterlässt, automatisch von Gesetzes wegen der überlebende Ehegatte sein Universalerbe bzw. Alleinerbe sei. Die Auffassung ist nur dann zutreffend, wenn der Ehegatte durch Verfügung von Todes wegen zum Universalerben bestimmt wurde. Wenn keine Verfügung von Todes wegen errichtet wurde, erbt der Ehegatte neben den Kindern oder den Eltern des Erblassers. Von Gesetzes wegen sind auch die Geschwister des Erblassers erbberechtigt, wenn keine Kinder oder Eltern vorhanden sind. Dann entsteht eine Erbengemeinschaft. Diese ist das Gegenteil zum Universalerben. Der Alleinerbe erbt nicht nur das aktiv vorhandene Vermögen, sondern auch die Schulden des Erblassers. Er hat außerdem sämtliche Nachlassschulden (z.B. Bestattungskosten)zu bezahlen. Wenn der Universalerbe die Überschuldung des Nachlasses feststellt, kann er innerhalb der Ausschlussfrist von 6 Wochen ab Kenntnis, dass er Erbe geworden ist, die Erbschaft ausschlagen. Falls der Erbe wegen Überschuldung des Erbes ausschlägt, gelangen die Verwandten des Erblassers entsprechend ihrer Rangfolge zur Erbfolge. Der Universalerbe hat auch die Pflichtteilsansprüche der Kinder und Eltern des Erblassers zu erfüllen.

Fragen zum Universalerben beantworten Ihnen gern die im Erbrecht tätigen Kooperationsanwälte der Deutschen Anwaltshotline.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Universalerbe
Pflichtteilsanspruch als nichteheliches Kind
Freibeträge bei Vererbung - Hartz IV
Gegenseitige Einsetzung der Ehegatten im Testament - Welche Auswirkungen hat dies auf den Pflichtteil der Kinder?
Eintritt der gesetzlichen Erbfolge - Kann man sich gegen eine Erbengemeinschaft wehren?
Pflicht des Erbschaftsbesitzers zur Kundgabe des Bestands der Erbschaft
Steht den Kindern schon beim Tod eines Elternteils ein Teil des Erbes zu?
Vater unterschreibt eine Erklärung über die Nichtexistenz eines Testaments obwohl dieses vorliegt

Interessante Beiträge zu Universalerbe
Vermögen im Nachtclub verprasst: Trotzdem Anspruch auf Hartz IV?
Widerruf einer gekündigten Lebensversicherung
Wann wird eine Versicherung prämienfrei?
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.209 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.10.2017
Vielen Dank für die Ausführliche Kompetente Beratung. Bei weiteren Unklarheiten gerne wieder.

   | Stand: 17.10.2017
Ich werde anwaltshotline weiterempfehlen und bei Bedarf auch nutzen

   | Stand: 16.10.2017
Nach einer Kündigung wollte mein Arbeitgeber ein Paragraphen wissen, in dem etwas sehr explizites stand. Nach langer Suche im Internet etc. habe ich nun die Anwaltshotline genutzt. Super Beratung mit verständlichen Erklärungen. Innerhalb von 10 Sekunden wurde ich an einen Anwalt geleitet. Vielen Dank für die super tolle und schnelle Hilfe!! Nur zu Empfehlen, immer wieder gern!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 009-558
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Erbrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Erbrecht | Erbrecht | Steuerrecht | Erb- und Steuerrecht | Erbkauf | Erbschaft | Erbschaft Schenkung | Erbschaftsangelegenheiten | Erbschaftsantretung | Erbschaftsbesitzer | Erbschaftsgesetz | Erbschaftskauf | Erbschaftsmeldung | Erbschaftsrecht | Erbschaftsvollmacht | Erbteil | Geerbt | gesetzlicher Erbteil | gesetzliches Erbteil | Nacherbschaft | Vermögen

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 009-558
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Erbrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen