Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Erbrecht

Testamentformulare - Infos und Rechtsberatung

17.10.2016 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Formulare für Testamente gibt es in vielen verschiedenen Variationen in der Fachliteratur. Sie werden für typische und oft verwendete letztwillige Verfügungen verwendet.

Aber Vorsicht! Formulare sind, wie oben erwähnt, typisiert, also nicht für den individuellen Fall bestimmt. Das heißt, dass ein Formular immer nur Anhaltspunkt und Stütze auf dem Weg zur eigenen letztwilligen Verfügung geben kann und will. Vor einer so wichtigen persönlichen Handlung, wie einer letztwilligen Verfügung sollten Sie daher Ihren Anwalt kontaktieren. Sie können auch nicht einfach ein Formular übernehmen und unterschreiben, da für Testamente zwingende Formvorschriften bestehen. Entweder ein Notar beurkundet das Testament, oder Sie schreiben das Testament selbst. Dann müssen Sie gemäß § 2247 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) das Testament eigenhändig und handschriftlich abfassen und unterschreiben. Ort und Datum sollten hinzugefügt werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 009 278*
Anwalt für Erbrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Ein zum Beispiel mit Schreibmaschine oder Drucker angefertigtes Testament ist unwirksam.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 009 278*
Anwalt für Erbrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen