Durchwahl Erbrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Geschwister

Stand: 27.11.2013

Nach dem deutschen Familienrecht sind sich Geschwister nicht gegenseitig unterhaltsverpflichtet. Gem. § 1601 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) sind nur Verwandte in gerader Linie zum Unterhalt verpflichtet, soweit Bedürftigkeit besteht und der Unterhaltsverpflichtete auch leistungsfähig ist. Dies bedeutet, dass ihm ein bestimmter Betrag als Selbstbehalt verbleiben muss, mit dem er seinen eigenen Lebensunterhalt bestreiten kann. Auch die Rangfolge, in der Unterhaltspflicht besteht, regelt das BGB.

Im Erbrecht sind Geschwister beim Tod eines Elternteils nach der gesetzlichen Erbfolge Erben erster Ordnung, die vorrangig erbberechtigt sind.

Geschwister des Erblassers sind dagegen Erben zweiter Ordnung. Vorrangig sind hier die eigenen Kinder und deren Abkömmlinge, sowie die Eltern des Verstorbenen.

Bei rechtlichen Fragen zum Thema Geschwister hilft Ihnen gerne die Deutsche Anwaltshotline weiter! Halten Sie alle Ihnen vorliegenden Unterlagen bereit.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Geschwister
Erbansprüche aus Ehe ohne Gütertrennung
Rechtsanspruch auf Haus von verstorbener Mutter
Wann steht der Pflichtteil bei Erbe zu?
Unterhaltsverpflichtung gegenüber leiblichen Vater der persönlichen Kontakt ablehnt
Erbanteile des Ehegatten bei Bestehen eines Gütertrennungsvertrages
Abtretung des geerbten Grundbesitzes
Tragung von Beerdigungskosten durch die Hinterbliebenen

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.310 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 28.11.2017
Sehr schnelle und kompetente Beratung. Vielen Dank!

   | Stand: 28.11.2017
Ich habe diese Service schon paar mal benutzt Und fast immer würde mir geholfen. Heute habe ich mit Rechtsanwältin Barbara Weinen gesprochen und die ist wirklich sehr professionell und auch sehr freundlich. Vielen Dank

   | Stand: 25.11.2017
Vielen, vielen Dank für ihre Hilfte, Herr Böckhaus.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 004-659
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Erbrecht
 
0900-1 875 004-660
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Familienrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Erbrecht | Erbrecht | Familienrecht | Steuerrecht | Abkömmlinge | Alleinerbe | Angehörige | BGB | Erben | Erbfolge | ersten Grades | Haupterbe | Nacherbe | Verwandte | Verwandtschaftsgrad | Halbbruder

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 004-659
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Erbrecht
 
0900-1 875 004-660
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Familienrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen