Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Erbrecht

Erbvollmacht - Infos und Rechtsberatung

24.07.2014 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Die Erbvollmacht ist keine Vollmachtsart, die das Erbrecht kennt.

Allgemein wird darunter eine Vollmacht verstanden, die ein Erbe oder Miterbe einem anderen bezüglich des Nachlasses oder Nachlassanteiles als Sondervermögen erteilt um ihn zu vertreten. Ein praktischer Fall wäre ein Miterbe einer 4-köpfigen Erbengemeinschaft in Deutschland, der in Kanada lebt und einem in Deutschland lebenden Miterben Vollmacht über seinen Anteil an der Erbengemeinschaft erteilt. Damit kann der Vollmachtnehmer mit 2 Stimmen die Interessen des Vertretenen und seine Eigenen in der Erbengemeinschaft vertreten. Wie jede Vollmacht, ist auch die einem Miterben erteilte Vollmacht jederzeit widerruflich. Bis zum Widerruf durchgeführte Rechtshandlungen muss der Vertretene jedoch solange gegen sich gelten lassen, wie der jeweilige Erklärungsgegner den Widerruf nicht kennt.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 003 738*
Anwalt für Erbrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Lassen Sie sich bei der Formulierung einer Vollmacht von unseren Experten helfen.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 003 738*
Anwalt für Erbrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen