Durchwahl Erbrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Erbschaftsantretung

Stand: 28.09.2016

Erbschaftsantretung oder Annahme der Erbschaft kann erfolgen durch: ausdrückliche Erklärung, schlüssiges Verhalten (konkludente Erklärung), Beantragung eines Erbscheins beim Nachlassgericht oder einfach durch das Verstreichenlassen der Ausschlagungsfrist.

Sie können als Erbe ausdrücklich erklären, dass Sie die Erbschaft antreten. Diese Erklärung ist an keine Form gebunden und muss auch nicht einem Dritten gegenüber abgegeben werden. In der Praxis ist eine ausdrückliche Erklärung selten. Meist wird sie gegenüber einem Miterben, dem Nachlassgericht oder dem Nachlassgläubiger ausdrücklich erklärt. Wird die Annahme ausdrücklich erklärt, ist eine spätere Anfechtung ausgeschlossen, es sei denn, die Überschuldung des Nachlasses stellt sich nachträglich heraus. Eine Annahme durch schlüssiges Verhalten liegt vor, wenn sich dieses aus Erklärungen oder dem Verhalten des Erben ergibt. Bestimmte Handlungen werden als Annahmeerklärung gewertet: Beantragung des Erbscheines, Fortführung von Prozessen des Erblassers, Geltendmachung von Ansprüchen gegenüber Dritten, Verkauf der Erbschaft. Bei anderen Maßnahmen des vorläufigen Erben kommt es auf den Einzelfall an, wobei es nicht darauf ankommt, was der vorläufige Erbe meint, sondern darauf wie außenstehende Dritten sein Handeln bewerten. Die Ausschlagung der Erbschaft ist nur innerhalb der gesetzlichen Frist von 6 Wochen möglich. Die Frist rechnet sich vom Tag der Testamentseröffnung oder von dem Tag an, an dem der Erbe wusste, dass und aus welchem Grund er Erbe wird. Die Ausschlagung der Erbschaft kann nur persönlich vor dem Amtsgericht -Nachlassgericht - oder vor einem Notar durch Erklärung in einer notariellen Urkunde erfolgen. Die Ausschlagung durch Brief, Fax oder Mail ist nicht möglich.

Wenn Sie weitere Fragen zu diesem Thema haben, helfen Ihnen unsere im Erbrecht tätigen  Rechtsanwälte gerne weiter. Meist ist es schon im Rahmen eines Telefongespräches möglich, auftretende Fragen zu beantworten. Bitte halten Sie für das Gespräch notwendige Unterlagen (z.B. Testament, Vermögensaufstellungen u. ä.) bereit.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Erbschaftsantretung
Ausschlagen der Erbes
Voraussetzungen für die Regelaltersrente
Pflichtteilsanspruch der Kinder bei Erbe
Testament für ungültig erklären lassen
Erbfolge bei Vorliegen eines Testaments
Gesetzliche Erbfolge nach dem Tod des Erblassers
Einspruch gegen einen Bescheid über Schenkungssteuer

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.310 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 28.11.2017
Sehr schnelle und kompetente Beratung. Vielen Dank!

   | Stand: 28.11.2017
Ich habe diese Service schon paar mal benutzt Und fast immer würde mir geholfen. Heute habe ich mit Rechtsanwältin Barbara Weinen gesprochen und die ist wirklich sehr professionell und auch sehr freundlich. Vielen Dank

   | Stand: 25.11.2017
Vielen, vielen Dank für ihre Hilfte, Herr Böckhaus.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-693
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Erbrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Erbrecht | Erbrecht | Steuerrecht | Erb- und Steuerrecht | Erbkauf | Erbschaft | Erbschaft Schenkung | Erbschaftsangelegenheiten | Erbschaftsbesitzer | Erbschaftsgesetz | Erbschaftskauf | Erbschaftsmeldung | Erbschaftsrecht | Erbschaftsvollmacht | Erbteil | Geerbt | gesetzlicher Erbteil | gesetzliches Erbteil | Nacherbschaft | Universalerbe | Vermögen

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-693
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Erbrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen