Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Soforthilfe vom Anwalt

Erbgemeinschaft - Infos und Rechtsberatung

Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 21.09.2015
Rechtsberatung per Telefon
zum Thema Erbgemeinschaft
schnellgünstig
rechtssicher
Anwalt für Erbrecht anrufen:
0900-1 875 003 671*
* 1,99 €/Min inkl. 19% MwSt. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom (ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen)
Anwalt für Erbrecht anrufen:
0900-1 875 003 671*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig

Die "Erbgemeinschaft", juristisch Erbengemeinschaft genannt, ist in §§ 2032 ff. Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) geregelt.

Sie entsteht, wenn mehrere Erben den Erblasser beerben, entweder aufgrund der gesetzlichen Erbfolge, durch Testament oder Erbvertrag. Bei einer Erbengemeinschaft wird der Nachlass gemeinschaftliches Vermögen aller Erben. Jedes Mitglied der Erbengemeinschaft kann über seinen Anteil an der Erbengemeinschaft verfügen, z.B. seinen Anteil verkaufen oder abtreten, er kann jedoch nicht über den Anteil an einzelnen Nachlassgegenständen verfügen. Alle Mitglieder der Erbengemeinschaft können nur gemeinschaftlich über die einzelnen Erbschaftsgegenstände verfügen, d.h. z.B. wenn eine Immobilie verkauft werden soll, müssen alle Mitglieder der Erbengemeinschaft einverstanden sein. Ist nur ein Mitglied der Erbengemeinschaft nicht einverstanden, kann nicht gegen dieses Mitglied entschieden werden. Lediglich die zur Erhaltung eines Erbschaftsgegenstandes notwendigen Maßnahmen kann jeder Miterbe ohne Mitwirkung der anderen treffen (§2038 BGB). Bei Maßnahmen, die einer ordnungsgemäßen Verwaltung entsprechen, genügt auch eine Mehrheitsentscheidung, wobei die -Abgrenzung im Einzelfall jedoch Schwierigkeiten bereiten kann. Befindet sich eine Forderung im Nachlass, kann der Schuldner nur an alle Mitglieder der Erbengemeinschaft gemeinsam leisten, nicht an ein einzelnes Mitglied, jedes Mitglied kann nur die Leistung an alle verlangen, nicht an sich selbst. Ist eine Vereinbarung nicht möglich, erfolgt die Auseinandersetzung durch Auseinandersetzungsklage. Besteht der Nachlass nur noch aus einer oder mehreren Immobilien, kommt auch eine Teilungsversteigerung in Betracht

Fragen zur Erbengemeinschaft beantworten die im Erbrecht tätigen Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline.

Rechtsbeiträge über Erbrecht:

EU-Verordnung Rom III Testamentsvollstreckung und Testierfreiheit Testamentsvollstreckung und Gesamtrechtsnachfolge Erben - Infos und Rechtsberatung Erben und Vererben - Infos und Rechtsberatung Erbschaftsrecht - Infos und Rechtsberatung Nachlassverbindlichkeiten - Infos und Rechtsberatung Universalerbe - Infos und Rechtsberatung
E-Mail Beratung
Fragen zum Thema
Erbgemeinschaft?
Anwalt kostenlos anfragen
Anwalt für Erbrecht anrufen:
0900-1 875 003 671*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig