Durchwahl Betriebsverfassungsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Betriebsratsgesetz

Stand: 02.04.2014

Die erste gesetzliche Grundlage für die Betriebsverfassung in Deutschland war das Betriebsrätegesetz (BRG) aus dem Jahre 1920. Nach Gründung der Bundesrepublik Deutschland wurde das Betriebsverfassungsgesetz im Jahre 1952 verabschiedet. Im Jahr 1972 wurde es dann umfassend neu gestaltet und sodann immer wieder den veränderten Bedingungen angepasst.

Das Betriebsverfassungsgesetz regelt die Zusammenarbeit zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern im Betrieb. Das wichtigste Organ der Arbeitnehmervertretung ist der Betriebsrat. Dessen Bildung und Befugnisse werden im Gesetz im einzelnen geregelt. Der Betriebsrat hat Mitbestimmung- und Mitwirkungsrechte. Diese wirken sich in unterschiedlicher Form auf die Rechte der einzelnen Mitarbeiter im Betrieb aus. Von besonderer Bedeutung ist dabei die Mitbestimmung bei Kündigungen nach § 102 Betriebs VG. Insbesondere ist jede Kündigung nach § 102 Abs. 1 S. 3 BetriebsVG unwirksam, die ohne Anhörung des Betriebsrates ausgesprochen wurde.

Bei Fragen zum BetriebsVG helfen Ihnen die mit uns zusammen arbeitenden Rechtsanwälte gern weiter.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Betriebsratsgesetz
Führungszeugnis bei Kandidierung als Betriebsrat?
Ermittlung der gewählten Betriebsratsmitglieder bei der Listenwahl

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.264 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 08.11.2017
Ich werde Sie auf alle Fälle weiterempfehlen. Meine Fragen zum Mietrecht bzw. Maklervertrag wurden von einer freundlichen Anwältin sehr hilfreich beantwortet.Vielen Dank dafür.

   | Stand: 04.11.2017
Ich hatte eine Rechtsfrage zur Fristberechnung bei der ordentlichen Kündigung von Verbraucherdarlehensverträgen nach zehn Jahren. Herr Rechtsanwalt Lehnert ist kompetent auf meine Fragen eingangen und hat diese beantwortet.

   | Stand: 01.11.2017
Die telefonische Beratung hat mir sehr weiter geholfen! Schnell, unkompliziert und absolut kompetent!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 002-761
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Betriebsverfassungsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Betriebsverfassungsrecht | Gesellschaftsrecht | Handelsrecht | Betriebsverfassungsrecht | Arbeitnehmervertretung | Betriebsrat | Betriebsratsgründung | Betriebsratssitzung | Betriebsratswahl | Betriebsverfassung | Betriebsverfassungsgesetz | BetrVG | BPersVG | Listenwahl | Wahlvorstand | Struktursozialplan

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 002-761
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Betriebsverfassungsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen