Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Beamtenrecht

Schwanger Verbeamtung - Infos und Rechtsberatung

19.10.2011 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Während der Schutz werdender Mütter im Beamtenrecht umfänglich geregelt und gesichert ist, kann es durchaus zu Problemen bei der Verbeamtung schwangerer Bewerberinnen kommen. So endet z.B. bei schwangeren Beamtenanwärterinnen das Beamtenverhältnis auf Widerruf mit dem Bestehen der Laufbahnprüfung. Ein Anspruch auf Weiterbeschäftigung oder Einstellung besteht nicht.

Auf der anderen Seite erfolgt die Übernahme von schwangeren Beamtinnen auf Probe in ein Beamtenverhältnis auf Lebenszeit bei Beendigung der Probezeit meist reibungslos, wenn sich die Beamtin zuvor bewährt hat.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 008 579*
Anwalt für Beamtenrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 008 579*
Anwalt für Beamtenrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen