Durchwahl Beamtenrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Nebentätigkeitsrecht

Stand: 24.05.2013

Nebenberufliche Tätigkeiten haben in unserer Gesellschaft kontinuierlich an Bedeutung gewonnen.

Die Gründe hierfür facettenreich: Vielen Arbeitnehmern im öffentlichen Dienst ist die eigene Selbstverwirklichung oder soziales Engagement in ihrer Freizeit ein Anliegen. Die Mitwirkung in Vereinen, Berufsverbänden oder anderen sozialen und caritativen Einrichtungen gewinnt an Bedeutung.
Schließlich sind nicht zuletzt auch finanzielle Aspekte der Grund für die Aufnahme einer Nebentätigkeit zu dem bestehenden öffentlich-rechtlichen Dienstverhältnis.

Die wenigsten nebenberuflichen Tätigkeiten von Beamtinnen und Beamten sind dienstlich veranlasst. Beschäftigte im öffentlichen Dienst haben eine Vielzahl an Vorschriften zu beachte, wenn sie eine Nebentätigkeit ausüben möchten. Neben den Tarifbeschäftigten und Beamten gelten diese Regelungen auch über die aktive Dienstzeit hinaus für Rentner und Ruhstandsbeamte.

Das Nebentätigkeitsrecht ist in Bund und Ländern unterschiedlich geregelt. Rechtsgrundlage für die Bundesbediensteten ist die Verordnung über die Nebentätigkeit der Bundesbeamten (BNV). Wie bei vielen anderen Regelungen orientieren sich zwar die meisten Landesvorschriften an denen des Bundes, dennoch gibt es Besonderheiten, die von Nebenberuflern beachtet werden sollten.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Nebentätigkeitsrecht
Kündigungsfrist im Arbeitsvertrag
Arbeitgeber hat Navigationsgerät zugesagt - Hält sich nicht daran
Arbeitsvertrag: Fragen zur Kündigung und zum Gehalt
Überstunden werden nach Kündigung nicht ausbezahlt
Ein jährige Kündigungsfrist in Arbeitsvertrag - Möglichkeit zur Verkürzung
Kann der Arbeitgeber Einsicht in persönliche Daten erzwingen ?
Beamtenrechtliche Konsequenzen nach Beischlaf mit Abiturientin

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.126 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 19.09.2017
Freundlich und kompetent, gerne wieder

   | Stand: 19.09.2017
gut investierte 7 Minuten!

   | Stand: 16.09.2017
Bin mit der Beratung sehr zufrieden.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 007-310
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Beamtenrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Beamtenrecht | Beamtenrecht | Steuerrecht | Wettbewerbsrecht | Dienstenthebung | Dienstfähigkeit | Dienstjahre | Dienstpflichten | Dienstposten | Dienstrecht | Dienstvergehen | Dienstweg | Durchführungshinweise | Nebenamt | Nebentätigkeitsgenehmigung | Nebentätigkeitsverordnung | Versetzung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 007-310
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Beamtenrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen