Durchwahl Beamtenrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Lehrerbesoldung

Stand: 28.02.2012

Die Besoldung ist im Bundesbesoldungsgesetz BBesG des Bundes bzw. der Länder geregelt. Zur Besoldung gehören Dienstbezüge und sonstige Bezüge. Die Dienstbezüge bestehen aus Grundgehalt, Zuschüssen, und sonstigen Zulagen. Im weiteren Sinn werden als Dienstbezüge alle in bezug auf das Amt gewährten Geldbezüge verstanden.

Das Grundgehalt bestimmt sich nach der dem Amt zugeordneten Besoldungsgruppe, die für alle Inhaber gleicher Ämter gleich ist. Die Bundesbesoldungsordnung A (aufsteigende Gehälter, die 16 Besoldungsgruppen enthält)

Die Bundesbesoldungsordnung B führt insgesamt 11 Besoldungsgruppen. Die den Ämtern zugeordneten Gehaltssätze sind feste Gehälter. Das heißt sie bleiben in der Zeit in der der Beamte das Amt innehat unverändert.

Die besondere Besoldungsgruppe C regelt die Besoldung der Hochschullehrer.

Weitere Fragen zur Besoldung der Lehrer im Einzelfall beantworten Ihnen gerne unsere Partneranwältinnen und -anwälte. Halten Sie alle vorliegenden Unterlagen bereit.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Lehrerbesoldung
Unfall mit Privatfahrzeug des Chefs: Selbst bezahlen?
Fahrtenbuchregelung - Ist eine 0,03 % Regelung mit 15 Tagen möglich?
Familienzuschlag nach Ummeldung eines der Kinder zurückerstatten
Feiertag - Urlaub einreichen?
Arbeitgeber entzieht Firmenfahrzeug wegen Eigennutzung
Kfz-Steuer trotz Schweizer Wohnort?
Geltendmachung von geleisteten Überstunden

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.310 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 28.11.2017
Sehr schnelle und kompetente Beratung. Vielen Dank!

   | Stand: 28.11.2017
Ich habe diese Service schon paar mal benutzt Und fast immer würde mir geholfen. Heute habe ich mit Rechtsanwältin Barbara Weinen gesprochen und die ist wirklich sehr professionell und auch sehr freundlich. Vielen Dank

   | Stand: 25.11.2017
Vielen, vielen Dank für ihre Hilfte, Herr Böckhaus.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 006-501
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Beamtenrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Beamtenrecht | Arbeitsrecht | Beamtenrecht | Verkehrsrecht | Bundesreisekostengesetz | Dienstreise | Dienstreisezeit | Erschwerniszulagenverordnung | Familienzuschlag | Jubiläumszuwendung | Kindererziehungszuschlag | Laufbahn | Leistungszulage | Mehrarbeitsvergütung | Ortszuschlag | Sonderzuwendung | Trennungsentschädigung | Trennungsgeld | Überzeit

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 006-501
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Beamtenrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen