Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Soforthilfe vom Anwalt

Ernennungsurkunde: Das Wichtigste auf einen Blick

Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 23.05.2018
Rechtsberatung per Telefon
zum Thema Ernennungsurkunde
schnellgünstig
rechtssicher
Anwalt für Beamtenrecht anrufen:
0900-1 875 003 766*
* 1,99 €/Min inkl. 19% MwSt. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom (ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen)
Anwalt für Beamtenrecht anrufen:
0900-1 875 003 766*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig

Die Ernennung eines Beamten erfolgt mit der Aushändigung der Ernennungsurkunde. Unter der Ernennung im beamtenrechtlichen Sinne wird die Bestimmung einer Person zur Wahrnehmung eines Amtes verstanden.

Dies stellt sodann die Grundlage für die dienstrechtliche Stellung des Beamten dar.

Die Ernennung kann nur durch Entlassung aus dem Beamtenverhältnis zurückgenommen werden. Soweit das Amt befristet übertragen worden ist (Beamte auf Zeit), verliert die Ernennung nach Zeitablauf ihre Wirkung.

Rechtsbeiträge über Beamtenrecht:

Maklerprovision unabhängig von Dauer der vermittelten Beschäftigung? Verjährung und Stundung von Pflichtteilsansprüchen Kein Verzicht auf Abstammungsgutachten bei allgemeiner Abgeltungsklausel Vorzeitige Aufhebung des Mietvertrags Europäisches Staatsinsolvenzrecht statt Grexit 3 Jahresvertrag - Infos und Rechtsberatung Bundesbeamtengesetz - Infos und Rechtsberatung
E-Mail Beratung
Fragen zum Thema
Ernennungsurkunde?
Anwalt kostenlos anfragen
Anwalt für Beamtenrecht anrufen:
0900-1 875 003 766*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig