Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Soforthilfe vom Anwalt

Bebauungsplan - Infos und Rechtsberatung

Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 05.03.2013
Rechtsrat per Telefon
Fragen zum Thema
Bebauungsplan?
Anwalt für Baurecht (öffentliches) anrufen:
0900-1 875 002 401*
* 1,99 €/Min inkl. 19% MwSt. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom (ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen)
Rechtsrat per Telefon
Fragen zum Thema
Bebauungsplan?
Anwalt für Baurecht (öffentliches) anrufen:
0900-1 875 002 401*

Bebauungspläne werden von den Gemeinden aufgestellt, um das örtliche Planungsrecht zu regeln. Sie sind das entscheidende Instrument der kommunalen Planungshoheit. Mit ihrer Hilfe regeln die Gemeinden ihre städtebauliche Entwicklung.

Die Bebauungspläne legen fest, in welcher Art, in welchen Grenzen und in welchem Umfang ein Grundstück bebaut werden darf.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 002 401*
Anwalt für Baurecht (öffentliches):
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Unmittelbaren Einfluss kann der betroffene Bürger im Rahmen des Aufstellungsverfahrens eines Bebauungsplanes nehmen. Die Gemeinde hat über Ihre Absicht einen Bebauungsplan aufzustellen und seinen Inhalt angemessen öffentlich zu informieren. Dem Bürger steht es frei, Anregungen und Bedenken gegen den Inhalt des geplanten Bebauungsplanes vorzubringen. Einen rechtlichen Anspruch darauf, dass überhaupt ein Bebauungsplan aufgestellt wird, oder dass seine Vorstellungen berücksichtigt werden, hat der Bürger allerdings nicht.

Der betroffene Bürger kann den Bebauungsplan im Rahmen eines so genannten Normenkontrollverfahrens durch das örtlich zuständige Oberverwaltungsgericht/Verwaltungsgerichtshof überprüfen lassen.

Hinweise zu Bedeutung und Inhalt der Bebauungspläne geben unsere Rechtsanwälte in der telefonischen Rechtsberatung oder bei schwierigeren Sachverhalten gerne auch schriftlich bei der E-Mail-Beratung.

Rechtsbeiträge über Baurecht (öffentliches):

Kein Sonderurlaub für einen beamteten Polizisten zur Teilnahme an der Schieß-Weltmeisterschaft Taubentöten per Fangschlag Kein Geld für pensionierten Feuerwehrmann für Mehrarbeit Verwaltungsgericht Köln: Rundfunkbeitrag ist rechtmäßig Hauptwohnsitz des Kindes beim Wechselmodell Abschiebung - Infos und Rechtsberatung Dienstrecht - Infos und Rechtsberatung Verwaltungsgerichtshof - Infos und Rechtsberatung
E-Mail Beratung Jetzt einen Anwalt fragen und Antwort in 20 Min. erhalten
Anwalt kostenlos anfragen
Rechtsrat per Telefon
Fragen zum Thema
Bebauungsplan?
Anwalt für Baurecht (öffentliches) anrufen:
0900-1 875 002 401*