Durchwahl Baurecht (öffentliches)
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Bauvergabe

Stand: 29.01.2013

Der Sinn und Zweck des Vergaberechts ist die wirtschaftliche und sparsame Beschaffung von Wirtschaftsgütern, Dienstleistungen und Bauleistungen für die öffentliche Hand. Damit aber auch Einfallstor für Korruption und Vetterleswirtschaft im öffentlichen Sektor.

Die Bauvergabe wird geregelt in zwei unterschiedlichen Regelwerken der Vergabeverordnung und speziell in den Bestimmungen des 2. Abschnittes des Teiles A der Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB/A) in der Fassung der Bekanntmachung vom 24. Oktober 2011.

Dabei gilt aber, dass die VOB ist weder ein Gesetz noch eine Rechtsverordnung ist. Allerdings weist § 6 der Vergabeverordnung darauf hin, dass diese Regelungen anzuwenden sind.

Die Regelungen kennen noch sogenannte Schwellenwerte. Ab einer Überschreitung dieser Schwellenwerte, die von Brüssel festgelegt werden, ist nicht mehr nach deutschem Recht, sondern vielmehr nach europäischem Recht die Bauleistung zu vergeben.

Es gibt zwei Arten von Ausschreibungen die öffentliche und die beschränkte Ausschreibung.

Die beschränkte Ausschreibung ist zulässig u.a.


1. bis zu folgendem Auftragswert der Bauleistung ohne Umsatzsteuer:

a) 50.000 € für Ausbaugewerke (ohne Energie- und Gebäudetechnik), Landschaftsbau und Straßenausstattung,
b) 150.000 € für Tief-, Verkehrswege- und Ingenieurbau,
c) 100.000 € für alle übrigen Gewerke,

2. wenn eine Öffentliche Ausschreibung kein wirtschaftliches Ergebnis gehabt hat,

3. wenn die Öffentliche Ausschreibung aus anderen Gründen (z. B. Dringlichkeit, Geheimhaltung) unzweckmäßig ist.
Ansonsten muss öffentlich ausgeschrieben werden.

Beispiel einer öffentlichen Ausschreibung Gemeinde sucht PKW der Marke X gelaufen 21.000 km 3 Jahre alt. Der einzige Autohändler der diesen PKW hat ist der Bruder des Bürgermeisters. Deshalb die Bemerkung oben.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Bauvergabe
Lärmbelästigung durch Gartenbaubetrieb
Mehr Abstandsfläche zu Nachbarsgrundstücken?
Verschwiegene Preiserhöhung - arglistige Täuschung?
Erschließungskosten - Amt verlangt Zahlung
Kann der Nachbar einen Baustopp herbeiführen?
Stellenausschreibung der Stadt - Welche Eignungskriterien sind relevant?
Darf eine Regenrinne in das Nachbargrundstück hineinragen?

Interessante Beiträge zu Bauvergabe
Nimmt der neue Mindestlohn den deutschen Unternehmern die europäische Wettbewerbsfähigkeit?
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.209 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.10.2017
Vielen Dank für die Ausführliche Kompetente Beratung. Bei weiteren Unklarheiten gerne wieder.

   | Stand: 17.10.2017
Ich werde anwaltshotline weiterempfehlen und bei Bedarf auch nutzen

   | Stand: 16.10.2017
Nach einer Kündigung wollte mein Arbeitgeber ein Paragraphen wissen, in dem etwas sehr explizites stand. Nach langer Suche im Internet etc. habe ich nun die Anwaltshotline genutzt. Super Beratung mit verständlichen Erklärungen. Innerhalb von 10 Sekunden wurde ich an einen Anwalt geleitet. Vielen Dank für die super tolle und schnelle Hilfe!! Nur zu Empfehlen, immer wieder gern!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 002-342
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Baurecht (öffentliches)
 
0900-1 875 002-343
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Öffentliches Recht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Baurecht (öffentliches) | Baurecht (öffentliches) | Baurecht | Öffentliches Recht | Auschreibungspflicht | AVBEltV | Bauvergaberecht | Energierecht | freihändige Vergabe | Glascontainer | Straßenbau | Straßenlaterne | Straßenreinigung | Streudienst | Vergabe | Vergaberecht | Zuschüsse | Auftragsvergaben

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 002-342
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Baurecht (öffentliches)
 
0900-1 875 002-343
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Öffentliches Recht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen