Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Baurecht (öffentliches)

Bautenschutz - Infos und Rechtsberatung

02.07.2014 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Der technische Begriff Bautenschutz bezeichnet sämtliche Maßnahmen, die von einem Bauherrn oder einem Hauseigentümer im Zusammenhang mit dem Bauwerk zu treffen sind, um Gefahren für Beteiligte am Bau, Nutzer des Bauwerks und Dritte zu verhindern.

Neben den besonderen Vorschriften zur Einrichtung von Baustellen fordert der Bautenschutz insb. die Gewährleistung der Standsicherheit des Gebäudes, den Schutz gegen chemische, physikalische, pflanzliche und tierische Einwirkungen, die Gewährleistung eines Brandschutzes und die Einrichtung von Wärme-, Schall- und Erschütterungsschutzeinrichtungen. Entsprechende Regelungen zum Bautenschutz sind in den Baugesetzen der Länder enthalten. Es handelt sich dabei in dr Regel um Bauordnungen, die Vorschriften über Art der Bebauung, Abstandsflächen, Brandschutz, Höhe und andere Maßen der Gebäude enthalten und das Genehmigungsverfahren beschreiben.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 012 886*
Anwalt für Baurecht (öffentliches):
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Weiteres hierzu erfahren Sie von den Rechtsanwälten der Deutschen Anwaltshotline!

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 012 886*
Anwalt für Baurecht (öffentliches):
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen