Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Baurecht (öffentliches)

Anliegerkosten - Infos und Rechtsberatung

08.07.2014 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Bei den Anliegerkosten handelt es sich um die Gebühren für den Anschluss eines Grundstücks an das Verkehrs-, Versorgungs- und Entsorgungsnetz der Gemeinde.

Häufig treten Fragen bezüglich der Höhe, der Zusammensetzung, oder der Richtigkeit von Anliegerkosten auf. Die Gemeinden beschließen hierzu Satzungen, die gerichtlich überprüft werden können. Mit den Anliegerkosten werden in der Regel Grundstückseigentümer belastet. Sie können entsprechende Bescheide auf ihre Richtigkeit gerichtlich überprüfen lassen. Zuständig sind für solche Klagen Verwaltungsgerichte. Vor dem gerichtlichen Verfahren kann die Überprüfung der Höhe, der Zusammensetzung oder der Richtigkeit der Anliegerkosten in einem verwaltungsrechtlichen Verfahren erfolgen. Um dieses Verfahren einzuleiten, kann der betroffene Eigentümer gegen den Bescheid Widerspruch einlegen.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 012 525*
Anwalt für Baurecht (öffentliches):
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Bei Zweifeln an der Richtigkeit eines Bescheides sollten Sie sich anwaltlich beraten lassen, gerne auch über die Deutsche Anwaltshotline.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 012 525*
Anwalt für Baurecht (öffentliches):
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen