Durchwahl Baurecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Verdingungsordnung

Stand: 02.07.2014

Verdingungsordnung enthält den heute kaum noch gebräuchlichen Begriff "verdingen", was die Übernahme einer Arbeit gegen Entgelt bedeutet.
Gehalten hat sich der Begriff in der Amtssprache für drei Klauselwerke für Vergaben:

- Vergabe- und Vertragsordnung für
Bauleistungen (VOB)
- Vergabeordnung für freiberufliche
Leistungen (VOF)
- Vergabe- und Vertragsordnung für
Leistungen (VOL)

Alle drei Klauselwerke stehen inzwischen im europäischen Kontext. Sie sind auf die staatliche Leistungsbeschaffung, für Bauleistungen, Dienstleistungen und Materialbeschaffung gerichtet. Die VOF und VOL sind grundsätzlich nur für Unternehmer interessant, die mit dem Staat ins Geschäft kommen wollen. Vereinzelt nutzen Großkonzerne die Verdingungsordnungen für Großausschreibungen. Bis zur letzten Neufassung wurde die VOB/B regelmäßig zur Grundlage auch von privaten Bauverträgen gemacht. Der Teil B ist eine Art AGB (allgemeine Geschäftsbedingung) die abweichende Regelungen von den gesetzlichen Regelungen trifft. Mit der letzten Neufassung empfahl die Kommission, diese Regelungen nicht mehr für private Bauverträge zu verwenden. Etwas anderes soll gelten, wenn der Bauherr durch einen mit der VOB Vertrauten betreut wird, einem Architekten oder Bauleiter. 


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Verdingungsordnung
Balkonentwässerung - DIN-Norm bindend?
Selbstständigkeit - Ohne Arbeitsvertrag
Reklamation beim Werkvertrag
Überhöhte Rechnung einer Reparatur Firma - wie soll ich vorgehen ?
Anspruch auf Urlaubstage nach der Kündigung
Was ist bei der Zusammenarbeit mit ausländischen Subunternehmern zu beachten?
Außerordentliche Kündigung durch den Mieter wegen unbewohnbarem Zustand der Wohnung

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.130 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 19.09.2017
Freundlich und kompetent, gerne wieder

   | Stand: 19.09.2017
gut investierte 7 Minuten!

   | Stand: 16.09.2017
Bin mit der Beratung sehr zufrieden.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 009-841
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Baurecht
 
0900-1 875 012-923
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Immobilienrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Baurecht | Architektenrecht | Baurecht | Immobilienrecht | Architektenleistung | Bauabnahme | Bauabnahmeprotokoll | Bauherr | Baumangel | Baumängelliste | Bauschäden | Bauvertrag | Konventionalstrafe | Kostenvoranschlag | Mängelliste | Planungsfehler | Sicherungseinbehalt | verdeckte Baumängel | VOB

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 009-841
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Baurecht
 
0900-1 875 012-923
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Immobilienrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen