Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Baurecht

Überbauung - Infos und Rechtsberatung

27.03.2013 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Überbauung nennt man die Errichtung eines Bauwerks über die Grenze eines Grundstücks.

Die Grenzüberschreitung ist vom Nachbar zu akzeptieren, wenn der Überbau weder vorsätzlich noch grob fahrlässig erfolgt ist. Außerdem darf der Nachbar nicht vor oder sofort nach der Grenzüberschreitung Widerspruch erhoben haben. Der Nachbar erhält dann eine Geldrente. Die Höhe der Rente hängt vom Wert des Grundstücks und Größe der Überbauung ab. Des Weiteren kann der Nachbar gegen Übertragung des Eigentums am überbauten Grundstück den Wert dieses Teils ersetzt verlangen. Beim entschuldigten Überbau gehört das Gebäude dem Überbauer, bei unentschuldigtem Überbau ist das Grundstückeigentum aufzuteilen.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 009 372*
Anwalt für Baurecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 009 372*
Anwalt für Baurecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen