Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Baurecht (öffentliches)

baurechtlich - Infos und Rechtsberatung

16.06.2014 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Das Baurecht wird unterschieden in privates Baurecht und öffentliches Baurecht.

Das private Baurecht ist das Recht rund um das handwerkliche Baugeschehen, Dem wird auch das Architektenrecht zugerechnet.
Das öffentliche Baurecht befasst sich mit den ganzen Fragestellungen nach den gesetzlichen Vorschriften, ob und wie gebaut werden darf und muss. Es geht also um die Baugenehmigung und alle dem zugrundeliegenden Vorschriften, wie Bauplanung, Baunutzungsverordnung und jeder Menge weiterer Vorschriften. Für das öffentliche Baurecht ist der Weg zu den Verwaltungsgerichten eröffnet. Für das private Baurecht ist der Weg zu den Zivilgerichten, also Amts- oder Landgerichten vorgegeben. Das private Baurecht richtet sich grundsätzlich nach den Vorschriften des BGB. Allerdings wird seitens professioneller Anbieter sehr häufig die VOB/B vereinbart. Das ist ein in sich geschlossenes eigenes Regelwerk. Sollten Sie als Bauherr Probleme mit Handwerkern bekommen und diese auf Ihre Mangelanzeigen nicht reagieren, ist es empfehlenswert frühestmöglich einen Anwalt einzuschalten, damit alle Fristen und Erklärungen, die zur Wahrung Ihrer Rechte erforderlich sind abgegeben werden. Sollten Sie als kleiner Unternehmer mit der Rechtslage nicht vertraut sein, gilt die selbe Empfehlung.

Alle Ihre Fragen rund um das Baurecht, das private oder das öffentliche beantworten Ihnen unsere Experten aus dem jeweiligen Rechtsgebiet.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 002 325*
Anwalt für Baurecht (öffentliches):
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen