Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Bankrecht

Privatkredit - Infos und Rechtsberatung

21.07.2014 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Ein Privatkredit ist ein Kredit eines Kreditgeber, der im Gegensatz zu einem Kreditinstitut nicht gewerblich im Sinne des Kreditwesengesetzes sondern privat handelt. Privatdarlehen können formlos geschlossen werden.

Im Falle von Rückforderungen kann es dann allerdings auf Seiten des Kreditgebers zu Beweisschwierigkeiten kommen. Zur Sicherheit sollten Privatkreditverträge daher immer schriftlich geschlossen werden. Der Kreditvertrag ist im Bürgerlichen Gesetzbuch geregelt. Grundsätzlich bestehen für Privatkredite die gleichen Vorschriften wie für Kredite von Kreditinstituten. Jedoch sind die Schutzformvorschriften von Verbraucherdarlehensverträge nicht anwendbar, siehe gemäß §§ 491, 492 BGB.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 011 431*
Anwalt für Bankrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Bei Fragen rund um einen Privatkredit können viele schwierige Rechtsfragen auftauchen, die häufig nur nach eingehender Prüfung sämtlicher Unterlagen durch einen erfahrenen Rechtsanwalt beantwortet werden können. Daher sollte Sie für eine telefonische Beratung den Vertrag vorliegen haben, zu dem Sie eine Frage haben.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 011 431*
Anwalt für Bankrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen