Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Ausländerrecht

Transitvisum - Infos und Rechtsberatung

24.02.2014 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Das Flughafen-Transitvisum (Typ A) erlaubt lediglich den Aufenthalt im Transitbereich des Flughafengeländes, ohne dass eine Einreise in die Bundesrepublik Deutschland (im Sinne des § 13 Abs. 2 AufenthG) erfolgt.

Das Erfordernis eines Flughafentransitvisums stellt eine Ausnahme zu der Regel dar, dass keinen Aufenthaltstitel benötigt, wer sich im Staatsgebiet aufhält, ohne die Grenzkontrollstellen zu passieren oder zu umgehen.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 009 324*
Anwalt für Ausländerrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Das Flughafentransitvisum ist kein Aufenthaltstitel. Rechtsgrundlage des Erfordernisses eines Flughafentransitvisums ist im Europäischen Recht die Gemeinsame Konsularische Instruktion, in Deutschland § 26 Abs. 2 und 3 der Aufenthaltsverordnung (AufenthV).

Nähere Fragen zum Transitvisum mit fallbezogenen Informationen geben Ihnen unsere Kolleginnen und Kollegen aus dem Ausländerrecht. Halten Sie bereits vorliegenden Unterlagen zum Gespräch bereit.

Bitte beachten Sie, dass die telefonische Beratung in verschiedenen Sprachen erfolgen kann.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 009 324*
Anwalt für Ausländerrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen