Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Ausländerrecht

Staatsbürgerschaftsrecht - Infos und Rechtsberatung

27.10.2015 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Die deutsche Staatsangehörigkeit ist die rechtliche Mitgliedschaft einer natürlichen Person zum Staat Bundesrepublik Deutschland.

Wer Deutscher ist, regelt Art. 116 Abs. 1 GG. Deutsche Staatsangehörigkeit ist demnach weder mit der Eigenschaft als Deutscher noch mit einem ethnischen Begriff identisch. Der Gesetzgeber sieht in der deutschen Staatsangehörigkeit nicht nur eine rechtliche Mitgliedschaft des Bürgers im Staat verbunden mit staatsbürgerlichen Teilhaberechten und -pflichten sondern auch ein Bekenntnis zur jeweiligen Rechts- und Kulturgemeinschaft. Zum Schutze der kulturellen Identität wird für die Beurteilung zahlreicher Rechtsverhältnisse die Staatsangehörigkeit als Anknüpfungsmoment verwendet Die deutsche Staatsangehörigkeit erfasst natürliche Personen. Regeln, die an die Staatsbürgerschaft anknüpfen, werden aber sowohl innerstaatlich als auch im Internationalen Recht entsprechend auf juristische Personen mit Sitz in Deutschland angewandt. Staatsangehörigkeit und Staatsbürgerschaft sind im deutschen Recht gleichbedeutend.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 008 891*
Anwalt für Ausländerrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Bei konkreten Fragen zum Staatsbürgerschaftsrecht oder zur Staatsbürgerschaft helfen Ihnen unsere Kooperationsanwältinnen und -anwälte gerne.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 008 891*
Anwalt für Ausländerrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen