Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Ausländerrecht

Staatsbürgerrecht - Infos und Rechtsberatung

03.06.2013 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Das Staatsbürgerrecht regelte wie auch das Staatsangehörigkeitsrecht das Recht der Zugehörigkeit zu einem Staat, also die Frage der Staatsangehörigkeit.

In Deutschland wird die Staatsangehörigkeit durch das Staatsangehörigkeitsgesetz (StAG) geregelt.
Danach ist gemäß § 1 StAG deutscher Staatsbürger derjenige, der die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt, die von der Bundesrepublik Deutschland verliehen wird.

Ein ausländischer Mitbürger, der schon längere Zeit in Deutschland lebt, kann auf Antrag eingebürgert werden. Mit der Einbürgerung erwirbt der Antragsteller die deutsche Staatsangehörigkeit.

Die Vorteile einer Einbürgerung liegen vor allem darin, dass der Eingebürgerte, anders als ein Ausländer alle Bürgerrechte genießt und sich auf die sog. Deutschen Grundrechte berufen kann. Weiter genießt der Eingebürgerte Freizügigkeit innerhalb der EU; für viele Länder fällt dann auch die Visumpflicht weg.

Fragen zum Thema Einbürgerung und Staatsbürgerrecht beantworten Ihnen die auf das Ausländerrecht spezialisierten Kooperationsanwälte der Deutschen Anwaltshotline gerne telefonisch oder per E-Mail.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 008 889*
Anwalt für Ausländerrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen