Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Soforthilfe vom Anwalt

Einbürgerungsverfahren - Infos und Rechtsberatung

Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 24.02.2014
Rechtsberatung per Telefon
zum Thema Einbürgerungsverfahren
schnellgünstig
rechtssicher
Anwalt für Ausländerrecht anrufen:
0900-1 875 003 435*
* 1,99 €/Min inkl. 19% MwSt. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom (ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen)
Anwalt für Ausländerrecht anrufen:
0900-1 875 003 435*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig

Die deutsche Staatsangehörigkeit kann durch eine Einbürgerung erworben werden. Das Vorliegen der Voraussetzungen für eine Einbürgerung wird in einem Verwaltungsverfahren, dem so genannten Einbürgerungsverfahren, geprüft.

Etwa bei dem Antrag auf Einbürgerung eines Ausländers, der seit acht Jahren rechtmäßig seinen gewöhnlichen Aufenthalt im Inland hat, prüft die Behörde neben anderen, die allgemeinen Voraussetzungen, wie Dauer des rechtmäßigen Aufenthaltes im Innland, das Vorliegen ausreichender deutscher Sprachkenntnisse und ob der Lebensunterhalt des Antragstellers und seiner unterhaltsberechtigten Familienangehörigen ohne Inanspruchnahme von Leistungen nach dem Zweiten oder Zwölften Buch des Sozialgesetzbuches bestritten werden kann beziehungsweise ob er deren Inanspruchnahme nicht zu vertreten hat.

Liegen alle Voraussetzungen einer Einbürgerung vor, sichert die Behörde in der Regel die Einbürgerung gegen einen Nachweis zu, dass die bisherige Staatsangehörigkeit aufgegeben ist.

Neben der Einbürgerung kann die deutsche Staatsangehörigkeit nach dem Staatsangehörigkeitsgesetz (StAG) durch Geburt, durch die Annahme als Kind, durch die Ausstellung der Bescheinigung gemäß § 15 Abs. 1 oder 2 des Bundesvertriebenengesetzes und nach § 40a StAG durch Überleitung als Deutscher ohne deutsche Staatsangehörigkeit im Sinne des Artikels 116 Abs. 1 des Grundgesetzes oder durch eine Erklärung nach § 5 des Staatsangehörigkeitsgesetzes. Die Staatsangehörigkeit erwirbt ferner unter den Voraussetzungen des § 4 Abs. 2 StAG, wer seit zwölf Jahren von deutschen Stellen als deutscher Staatsangehöriger behandelt worden ist und dies nicht zu vertreten hat.

Zu allen Fragen betreffend die Einbürgerung und den Erwerb der deutschen Staatsangehörigkeit berät Sie ein in diesem Rechtsgebiet erfahrener Rechtsanwalt sofort innerhalb weniger Minuten. Bitte halten Sie zu Ihrem Telefonat vorhandene Unterlagen bereit.

Rechtsbeiträge über Ausländerrecht:

Vermögen im Nachtclub verprasst: Trotzdem Anspruch auf Hartz IV? Den Anspruch auf einen Kita-Platz durchsetzen Ausbürgerung - Infos und Rechtsberatung Deutsche Staatsangehörigkeit - Infos und Rechtsberatung Einbürgerung - Infos und Rechtsberatung Staatsangehörigkeitsrecht - Infos und Rechtsberatung Staatsbürgerschaftsgesetz - Infos und Rechtsberatung Einbürgerungsvoraussetzungen - Infos und Rechtsberatung
E-Mail Beratung
Fragen zum Thema
Einbürgerungsverfahren?
Anwalt kostenlos anfragen
Anwalt für Ausländerrecht anrufen:
0900-1 875 003 435*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig