Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Ausländerrecht

Einbürgerungstest - Infos und Rechtsberatung

13.07.2015 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Die Integration von rechtmäßig auf Dauer im Bundesgebiet lebenden Ausländern in das wirtschaftliche, kulturelle und gesellschaftliche Leben in der Bundesrepublik Deutschland soll nach dem deutschen Aufenthaltsgesetzes (AufenthG) gefördert und gefordert werden.

Für die Erteilung einer Niederlassungserlaubnis und die Erlaubnis zum Daueraufenthalt-EG wird nach §§ 9, 9a AufenthG gefordert, dass der antragstellende Ausländer über Grundkenntnisse der Rechts- und Gesellschaftsordnung und der Lebensverhältnisse im Gebiet der Bundesrepublik Deutschland verfügt. Diese Kenntnisse der Rechts- und Gesellschaftsordnung und der Lebensverhältnisse im Bundesgebiet können seit dem Jahre 2008 mit einem so genannten Einbürgerungstest nachgewiesen werden. Der Test besteht aus einem Fragebogen mit 33 Fragen, welche innerhalb 60 Minuten zu beantworten sind. Aus vier vorgegebenen Antworten ist hierbei eine auszuwählen und der Test gilt als bestanden, wenn mindestens 33 Fragen richtig beantwortet wurden. Bei Nichtbestehen kann der Test wiederholt werden und auch eine Vorbereitung auf den Test ist möglich.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 011 697*
Anwalt für Ausländerrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Zu allen Fragen betreffend den Einbürgerungstest und den dauerhaften Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland berät Sie ein in diesem Fachgebiet erfahrener Rechtsanwalt sofort innerhalb weniger Minuten. Bitte halten Sie zu Ihrem Telefonat vorhandene Unterlagen insbesondere etwaigen Schriftverkehr oder sonstige Unterlagen bereit.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 011 697*
Anwalt für Ausländerrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen