Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Ausländerrecht

Aussiedler - Infos und Rechtsberatung

28.04.2014 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Als Aussiedler werden die Personen bezeichnet, die als deutsche Staats- oder Volkszugehörige oder als deren Familienangehörige aus den Vertreibungsgebieten (hauptsächlich aus den Nachfolgestaaten der ehemaligen GUS, Polen, Rumänien) nach Deutschland kommen.

Voraussetzung für den Aussiedlerstatus ist ein vom Herkunftsland aus beim Bundesverwaltungsamt betriebenes Aufnahmeverfahren. Dieses prüft, ob die gesetzlichen Voraussetzungen (nach dem Bundesvertriebenengesetz/Zuwanderungsgesetz) tatsächlich erfüllt sind und erteilt dann den Aufnahmebescheid, der zur Einreise berechtigt. Ehegatten und Kinder werden in den Bescheid mit einbezogen. Nach dem Eintreffen im Bundesgebiet erfolgt eine Verteilung auf die einzelnen Bundesländer. Seit 1950 sind über fünf Millionen Aussiedlerinnen und Aussiedler einschließlich ihrer Familienangehörigen in die Bundesrepublik eingewandert. Die Zahl der aufgenommenen Personen liegt derzeit jährlich bei knapp unter 100.000 mit abnehmender Tendenz.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 002 128*
Anwalt für Ausländerrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Für weiterführende Fragen zum Thema "Aussiedler" stehen Ihnen die Experten der Deutschen Anwaltshotline unter der Durchwahl 0900-1 875 000-18 zur Verfügung.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 002 128*
Anwalt für Ausländerrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen