Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Ausländerrecht

Aufenthalt Berechtigung - Infos und Rechtsberatung

24.02.2014 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Die Aufenthaltsberechtigung (§ 27 Ausländergesetz) ist zeitlich und räumlich unbeschränkt.
Die Aufenthaltsberechtigung darf nicht mit Nebenbestimmungen versehen werden, außer mit Beschränkungen der politischen Betätigung (§ 37). Inhaber einer Aufenthaltsberechtigung haben die höchste Verfestigungsstufe des Aufenthalts erreicht. Inhaber der Aufenthaltsberechtigung verfügen über besonderen Ausweisungsschutz.

Rechtslage ab dem 01.01.2005

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 001 880*
Anwalt für Ausländerrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Mit dem Inkrafttreten des Zuwanderungsgesetzes wird das AuslG am 01.01.2005 außer Kraft treten und durch das Aufenthaltsgesetz ersetzt. Eine Aufenthaltsgenehmigung in der Form der Aufenthaltsberechtigung wird es dann nicht mehr geben.

Die Übergangsregelungen sehen vor, dass die Aufenthaltsberechtigung fortgilt als Niederlassungserlaubnis entsprechend dem ihrer Erteilung zu Grunde liegenden Aufenthaltszweck und Sachverhalt.

Um eine Niederlassungserlaubnis ausgestellt zu bekommen, müssen Sie nach dem Aufenthaltsgesetz den fünfjährigen Besitz einer Aufenthaltserlaubnis, die Sicherung Ihres Lebensunterhalts, die Zahlung von Pflichtbeiträgen zur Rentenversicherung über 60 Monate, Straffreiheit, eine Arbeitserlaubnis, die notwendigen Kenntnisse zur Ausübung einer Erwerbstätigkeit, ausreichende Sprachkenntnisse, Kenntnisse der Rechts- und Gesellschaftsordnung und ausreichenden Wohnraum nachweisen.

Als Bürger aus EU-Staaten gelten für Sie die Bestimmungen des Freizügigkeitsgesetzes. Danach können Sie eine sogenannte Erlaubnis zum Daueraufenthalt-EG erhalten, die ihnen die Endgültige Niederlassung in Deutschland ermöglicht.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 001 880*
Anwalt für Ausländerrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen