Durchwahl Architektenrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Architektengesetz

Stand: 10.12.2013

In allen Bundesländern gibt es auf der Basis des Musterarchitektengesetzes landesrechtliche Architektengesetze (z. B. das Baukammerngesetz in Nordrhein-Westfalen), die die Berufsausübung der Architekten regeln. Die unterschiedlichen Regelungen der Architektengesetze auf Landesebene sind Folge der föderalen Struktur der Bundesrepublik Deutschland und der im Grundgesetz vorgesehenen Aufteilung der Gesetzgebungskompetenzen.

Danach wird von den Architektenkammern eine Architektenliste geführt, in die nur diejenigen als Architekten eingetragen werden können, die besondere fachliche Voraussetzungen erfüllen.

In der Regelung muss ein Studium der Architektur erfolgreich abgeschlossen sein und auch eine bestimmte Berufserfahrung vorliegen. Für Verbraucher ist wichtig, dass Architektenverträge mit Nichtarchitekten, die also nicht in die Architektenliste eingetragen sind, der Anfechtung unterliegen und ggf. auch Schadensersatzansprüche auslösen. Das Vertrauen in die berufliche Qualifikation der Architekten darf also hoch sein. Wer sich unbefugt als Architekt bezeichnet, unterliegt Bußgeldern und wettbewerbsrechtlichen Unterlassungsansprüchen. Darüber hinaus sehen die Architektengesetze bestimmte Pflichten für die Architekten vor, dass sie als freie Architekten ihre Bauherren nicht nur gut und unabhängig beraten müssen, sondern das sie auch eine Berufshaftpflichtversicherung zugunsten ihrer Bauherren unterhalten müssen.

Wer ohne einen Architekten, beispielsweise mit einem Planungsbüro, einem Bauingenieur oder auch einem Bauträger arbeitet, hat diese Sicherheit nicht. Er muss sich dann darauf verlassen, dass das Planungsbüro selbst genug Geld hat, um ggf. einen Schaden zu bezahlen. Das ist ein riskantes Spiel.

Unsere Kooperationsanwältinnen und -anwälte aus dem Architektenrecht beraten Sie gerne bei allen Fragen rund um das Architektengesetz.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Architektengesetz
Firma hat nicht fachgerecht gearbeitet
Mieter verbietet Gaszwischenzählern einzubauen
Architekt stellt Rechnung obwohl kein Vertrag geschlossen wurde
Wechsel des Vermieters nach Hausverkauf - Keller kann nicht mehr genutzt werden
Abweichung der tatsächlichen von der vereinbarten Wohnfläche
Darf eine Terrasse in einer Nebenkostenrechnung berücksichtigt werden?

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.209 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.10.2017
Vielen Dank für die Ausführliche Kompetente Beratung. Bei weiteren Unklarheiten gerne wieder.

   | Stand: 17.10.2017
Ich werde anwaltshotline weiterempfehlen und bei Bedarf auch nutzen

   | Stand: 16.10.2017
Nach einer Kündigung wollte mein Arbeitgeber ein Paragraphen wissen, in dem etwas sehr explizites stand. Nach langer Suche im Internet etc. habe ich nun die Anwaltshotline genutzt. Super Beratung mit verständlichen Erklärungen. Innerhalb von 10 Sekunden wurde ich an einen Anwalt geleitet. Vielen Dank für die super tolle und schnelle Hilfe!! Nur zu Empfehlen, immer wieder gern!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 001-819
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Architektenrecht
 
0900-1 875 011-606
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Immobilienrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Architektenrecht | Architektenrecht | Baurecht (öffentliches) | Immobilienrecht | Anfechtung | Architektenleistung | Architekten-Urheberrecht | Architektenvergütung | Architektenverordnung | Dachschräge | Dachüberstand | Ingenieurverträge | Kostennote | Planungsfehler | Architektenvertrag | Baumschutzordnung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 001-819
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Architektenrecht
 
0900-1 875 011-606
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Immobilienrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen