Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Arbeitsrecht

Weiterbildungsgesetz - Infos und Rechtsberatung

28.10.2016 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Der Bereich der Weiterbildung fällt - wie der der Schulen und Universitäten - in die Zuständigkeit der Bundesländer. Es gibt in den einzelnen Bundesländern daher spezielle Weiterbildungsgesetze.

Geregelt werden u.a. Aspekte wie Förderung der Weiterbildung, Einbindung ins Bildungssystem, Trägerschaft und Finanzierung. Interessant ist in diesem Zusammenhang auch, unter welchen Voraussetzungen Arbeitnehmer Sonderurlaub für Weiterbildung in Anspruch nehmen können. Finanzielle Unterstützung für arbeitslose Teilnehmer an Weiterbildungsmaßnahmen gibt es bundeseinheitlich unter den Voraussetzungen des Sozialgesetzbuches III (SGB III). Die Weiterbildungsförderung wird vor allem durch die Bundesagentur für Arbeit wahrgenommen. Sie hat die Aufgabe, die Berufsberatung, Ausbildungsvermittlung und Arbeitsvermittlung durchzuführen. Außerdem obliegt ihr auch die Aufgabe, die Beratung der Arbeitgeber bei der Besetzung von Ausbildungs- und Arbeitsplätzen mit schwerbehinderten Menschen wahrzunehmen.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 010 581*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Sollten auch Sie weitere Rückfragen rund um das Thema Weiterbildungsgesetz haben, stehen Ihnen die Anwälte der Deutschen Anwaltshotline via Telefon oder auch E-Mail-Beratung jederzeit zu Ihrer Verfügung.

Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 010 581*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen
Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Abfindungsrechner
Wie hoch könnte Ihre Abfindung ausfallen?
Abfindung berechnen