Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Arbeitsrecht

Verdienstbescheinigung - Infos und Rechtsberatung

04.11.2015 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Eine Verdienstbescheinigung gehört zu den Arbeitspapieren eines Arbeitnehmers, welche der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer im Bedarfsfalle zu erstellen hat.

Eine Verdienstbescheinigung enthält dabei das für einen bestimmten Zeitraum erhaltene Entgelt des Arbeitnehmers. Sie wird meist bei Ausscheiden eines Arbeitnehmers aus dem Betrieb benötigt, wie etwa zur Vorlage bei der Bundesagentur für Arbeit, damit das Arbeitslosengeld eines Anspruchsberechtigten bemessen werden kann. Aber auch zu anderen Zwecken kann es notwendig werden, dass der Arbeitnehmer eine Verdienstbescheinigung benötigt, wie etwa zur Aufnahme eines Darlehens oder aber der Vermieter verlangt vor Mietvertragsschluss zur Überprüfung der Solvenz des zukünftigen Mieters eine Verdienstbescheinigung, wobei hier meist die monatlichen Gehaltsabrechnungen ausreichen dürften. Auch für einen Wohngeldantrag oder einen Antrag auf Kinderzuschlag wird eine Verdienstbescheinigung benötigt.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 009 839*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Bei Fragen zum Thema Verdienstbescheinigung oder Problemen aus diesem Bereich helfen Ihnen unsere Kooperationsanwälte in den jeweiligen Fachgebieten gerne weiter.

Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 009 839*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen
Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Abfindungsrechner
Wie hoch könnte Ihre Abfindung ausfallen?
Abfindung berechnen