Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Arbeitsrecht

Urlaubsverfall - Infos und Rechtsberatung

17.01.2018 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Ein häufiger Streitpunkt im Rahmen von Arbeitsverhältnissen, meist im Rahmen deren Beendigung, ist der Urlaubsverfall bzw. der Anspruch auf Resturlaub.

Oft hört man in diesem Zusammenhang Aussagen wie "bei uns verfällt der Urlaub gar nicht". Gesetzlich ist geregelt, dass der Urlaub grundsätzlich im laufenden Kalenderjahr genommen und gewährt werden muss. Damit ist der 31.12. eines Jahres regelmäßig der Zeitpunkt des Verfalls von Urlaubsansprüchen. Eine Übertragung restlicher Urlaubsansprüche auf das nächste Jahr ist nur in zwei Fällen möglich:

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 009 776*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

In diesen Fällen muss der Urlaub jedoch bis zum 31.03. des Folgejahres genommen werden. Es findet keine unbegrenzte Übertragung statt! Soweit eine Inanspruchnahme des Urlaubs in Fällen der Krankheit auch bis zum 31.03. des Folgejahres nicht möglich war, steht dem Arbeitgeber nach einer Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes aus dem Jahre 2009 das Recht zu, jedenfalls den gesetzlichen Mindesturlaub soweit zu übertragen, bis der Arbeitnehmer diesen tatsächlich wieder in Anspruch nehmen kann. Das Bundesarbeitsgericht hat diesen Zeitraum inzwischen auf 15 Monate begrenzt (Beispiel Urlaubsjahr 2014 - Verfall nach dem 31.03.2016). Abweichende Regelungen finden sich häufig in Tarifverträgen. Hier kann zum Beispiel eine automatische Übertragung in das folgende Jahr oder ein späterer Termin für den endgültigen Verfall festgelegt sein. Darüber hinaus gibt es auch Sonderfälle wie Krankheit oder Elternzeit.

Fragen Sie einen unserer Anwälte aus dem Bereich Arbeitsrecht, wenn Sie Probleme bei der Durchsetzung noch ausstehender Urlaubsansprüche haben.

Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 009 776*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen
Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Abfindungsrechner
Wie hoch könnte Ihre Abfindung ausfallen?
Abfindung berechnen