Durchwahl Arbeitsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Umzugstag

Stand: 29.06.2015

Gemäß § 616 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) behält der Arbeitnehmer seinen Anspruch auf die vereinbarte Vergütung, wenn er für eine verhältnismäßig kurze Zeit durch einen in seiner Person liegenden Grund unverschuldet an der Arbeitsleistung gehindert ist.

Die Verhinderung darf nicht auf allgemeinen Umständen (wie z.B. Ausfall öffentlicher Verkehrsmittel) beruhen. Im Einzelfall ist eine vergütungspflichtige persönliche Verhinderung auch beim Umzug zu bejahen, wenn nach den Umständen des Einzelfalles der Umzug nicht außerhalb der Arbeitszeit zu bewältigen ist, z.B. bei Beaufsichtigung eines Umzugsunternehmens oder bei einem überörtlichen Umzug. § 616 BGB ist nicht zwingend (BAG NJW 80, 903), sondern kann abbedungen werden, so dass Regelungen in einem eventuell vorhandenen Tarifvertrag (BAG NZA 02,47), in einer Betriebsvereinbarung oder im Arbeitsvertrag vorgehen. Dort sind regelmäßig der Anlass und die Dauer der bezahlten Freistellung von der Arbeit geregelt. Je nach Branche werden unterschiedliche Tage für den Umzug gewährt.
Ein Ausschluss des Anspruchs nach § 616 BGB ist nur unter strengen Voraussetzungen anzunehmen unter einer umfassenden Würdigung der Interessenlage (BGH NJW 95, 2629).

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Umzugstag
Untermieter mit Mietrückstand: Ist eine Kündigung möglich?
Arbeitgeber entzieht Firmenfahrzeug wegen Eigennutzung
Arbeitslosmeldung - Anspruch auf ALG 1
Überstunden- und Arbeitszeitenregelung für Teilzeitkräfte
Kündigung vorzeitig vorlegen
Sperrfrist durch Ablehnen eines Arbeitsvertrages?
Kann mit 49 Jahren schon Rente bezogen werden?

Interessante Beiträge zu Umzugstag
Böller-Scherz im Dixi-Klo rechtfertigt fristlose Kündigung
Kein Streikaufruf über E-Mail-Konto der Firma
Arbeitsrecht: Kündigung wegen Straftatverdachts
Arbeitsrecht: Kündigungsschreiben unter Anwesenden im Original übergeben
Hund am Arbeitsplatz muss nicht geduldet werden
Vorgesetzter lässt Arbeitszeitnachweise fälschen
Entgeltfortzahlung bei selbstverschuldeter Arbeitsunfähigkeit
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.220 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.10.2017
Vielen Dank für die Ausführliche Kompetente Beratung. Bei weiteren Unklarheiten gerne wieder.

   | Stand: 17.10.2017
Ich werde anwaltshotline weiterempfehlen und bei Bedarf auch nutzen

   | Stand: 16.10.2017
Nach einer Kündigung wollte mein Arbeitgeber ein Paragraphen wissen, in dem etwas sehr explizites stand. Nach langer Suche im Internet etc. habe ich nun die Anwaltshotline genutzt. Super Beratung mit verständlichen Erklärungen. Innerhalb von 10 Sekunden wurde ich an einen Anwalt geleitet. Vielen Dank für die super tolle und schnelle Hilfe!! Nur zu Empfehlen, immer wieder gern!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 009-514
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Allgemeine Rechtsfragen | Arbeitsrecht | Familienrecht | Arbeitgeber | Arbeitgeberwechsel | Arbeitsvertrag ruhend | Arbeitsvertragsänderung | Arbeitsvertragswiderruf | Beschäftigungsverbot | Öffentlicher Dienst | ruhendes Arbeitsverhältnis | Tendenzbetrieb | Umzugsgeld | Umzugskosten | Versetzung | Versetzungsantrag | Vertragsänderung | zumutbarer Arbeitsweg | Kirchenbedienstete

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 009-514
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen