Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Arbeitsrecht

Umlage - Infos und Rechtsberatung

26.02.2013 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Umlage bedeutet im Arbeitsrecht u.a. den Ausgleich von Aufwendungen des Arbeitgebers z.B. im Krankheitsfall des Arbeitnehmers (U1) bzw. beim Mutterschaftsgeld (U2).

Die Umlage U1 ist dabei eine Ausgleichskasse des Arbeitgebers für die Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall bzw. bei einer Kur seiner Mitarbeiter. Alle Betriebe mit regelmäßig bis zu 30 Mitarbeiten müssen einen bruttolohnabhängigen Beitrag für jeden Mitarbeiter an eine Umlagekasse zahlen. Damit sollen kleinere Betriebe im Fall von Erkrankungen der Mitarbeiter finanziell nicht überlastet werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 012 578*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Die Umlage U2 - Mutterschaft - ist ein für alle Arbeitgeber verpflichtendes Ausgleichsverfahren.
Die Arbeitgeber erhalten durch dieses Ausgleichsverfahren alle nach dem Mutterschutzgesetz zu zahlenden Bezüge von der für die Arbeitnehmerin zuständigen Krankenkasse erstattet.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshostline!

Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 012 578*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen
Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Abfindungsrechner
Wie hoch könnte Ihre Abfindung ausfallen?
Abfindung berechnen