Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Arbeitsrecht

Teilzeitbeschäftigung - Infos und Rechtsberatung

14.11.2012 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Viele Arbeitnehmer stehen vor der Entscheidung, ob Sie Ihr Arbeitsverhältnis von Vollzeit auf Teilzeit umstellen sollten.

Das Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG) bildet hierzu seit dem jahr 2000 den rechtlichen Rahmen.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 009 230*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

So kann gemäß § 8 TzBfG ein Arbeitnehmer, dessen Arbeitsverhältnis länger als sechs Monate bestanden hat, verlangen, dass seine arbeitsvertraglich vereinbarte Arbeitszeit verringert wird.

Der Arbeitgeber ist nach der Vorschrift verpflichtet, ein Einvernehmen mit dem Arbeitnehmer zu erzielen über die Höhe der Verringerung und die Lage der Arbeitszeit. Er muss der Verringerung zustimmen, wenn nicht betriebliche Gründe entgegenstehen, die z.B. zu einer wesentlichen Beeinträchtigung der Arbeitsabläufe oder etwa der Sicherheit im Betrieb führen können.

Eine spätere Änderung der Verteilung der Arbeitszeit ist durch den Arbeitgeber möglich.

Zu weiteren Einzelfragen beraten Sie die Anwälte der Deutschen Anwaltshotline gerne und verständlich.

Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 009 230*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen
Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Abfindungsrechner
Wie hoch könnte Ihre Abfindung ausfallen?
Abfindung berechnen