Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Arbeitsrecht

Teilzeitbeschäftigte - Infos und Rechtsberatung

09.03.2015 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Die besonderen Regelungen für Teilzeitbeschäftigte finden sich im Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG).

Teilzeitbeschäftigt ist gemäß § 2 TzBfG ein Arbeitnehmer, dessen regelmäßige Wochenarbeitszeit kürzer ist als die eines vergleichbaren vollzeitbeschäftigten Arbeitnehmers. Unter bestimmten Voraussetzungen besteht ein Anspruch des Arbeitnehmers auf Teilzeitbeschäftigung, also auf Verringerung seiner Arbeitszeit nach § 8 TzBfG. Im Übrigen gelten für Teilzeitbeschäftigte dieselben arbeitsrechtlichen Regelungen wie für Vollzeitbeschäftigte. Sie haben ebenso Kündigungsschutz, Anspruch auf Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall, Mutterschutz etc. Der Mindesturlaub richtet sich ebenfalls wie bei Vollzeitbeschäftigten nach dem Bundesurlaubsgesetz (BUrlG). Sofern der Teilzeitbeschäftigte nicht an jedem Werktag seine Arbeitsleistung erbringen muss, ist jedoch die Anzahl der Urlaubstage entsprechend der Anzahl der Arbeitstage zu berechnen.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 009 229*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Zu allen Rechtsfragen im Zusammenhang mit dem Thema Teilzeitbeschäftigung und den rechtlichen Besonderheiten stehen Ihnen die kompetenten Kooperationsanwälte der Deutschen Anwaltshotline im Rahmen einer telefonischen Beratung oder per E-Mail gerne zur Verfügung.

Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 009 229*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen
Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Abfindungsrechner
Wie hoch könnte Ihre Abfindung ausfallen?
Abfindung berechnen