Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Arbeitsrecht

Tarife - Infos und Rechtsberatung

01.08.2016 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Die arbeitsrechtlichen Tarife und viele sonstige Arbeitsbedingungen ergeben sich aus der jeweils einschlägigen Tarifvereinbarung.

In der Tarifvereinbarung sind zwei wichtige schuldrechtliche Verpflichtungen geregelt, nämlich die Friedens- und die Durchführungspflicht. Während der Laufzeit des Tarifvertrages unterliegen die Tarifvertragsparteien der Friedenspflicht, d.h. in dieser Zeit darf nicht gestreikt werden.
In dieser Zeit dürfen sich die Kampfmittel weder gegen die Veränderung einzelner Tarifbestimmungen noch gegen das gesamte Vertragswerk richten. Die Friedenspflicht endet mit dem Außerkrafttreten des Tarifvertrages.

Neben der Friedenspflicht unterliegen die Tarifvertragsparteien der Durchführungspflicht. Diese beginnt mit dem Inkrafttreten des Tarifvertrages. Danach haben sowohl die Arbeitgeberverbände als auch die Gewerkschaften dafür zu sorgen, dass der normative Teil der Tarifverträge eingehalten wird.

Rund um das Thema Tarife beraten Sie gerne die Anwälte der Deutschen Anwaltshotline kompetent, schnell und zielführend.

Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 011 720*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen
Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Abfindungsrechner
Wie hoch könnte Ihre Abfindung ausfallen?
Abfindung berechnen