Durchwahl Arbeitsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Schwarzarbeit

Stand: 22.12.2014

Schwarzarbeit bedeutet, dass eine Erwerbstätigkeit am Fiskus vorbei ausgeführt wird.

Die Schwarzarbeit bildet in der Bundesrepublik Deutschland einen beträchtlichen Teil der so genannten Schattenwirtschaft. Besonders häufig ist Schwarzarbeit in der Bauwirtschaft anzutreffen, wo sie an der Grenze einer Gefälligkeitshandlung beginnt und dort endet, wo planmäßig hunderte von Leiharbeitern auf Großbaustellen tätig sind. Die Schwarzarbeit beginnt dort, wenn für eine Tätigkeit eine nennenswerte Gegenleistung erbracht wird. Hierfür ist entscheidend, ob eine Hilfsbereitschaft überwiegt oder ein finanzieller Ausgleich.  Nach § 2 Abs. 2 Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetz (SchwarzArbG) prüfen die Behörden der Zollverwaltungsbehörden, ob sich die aus Dienst- oder Werkleistungen gegenüber Sozialversicherungsträgern ergebenden Pflichten erfüllt werden.

Der Staat versucht, durch verschiedene Maßnahmen die Schwarzarbeit einzudämmen. Haushaltsnahe Dienstleistungen können von der Steuer abgesetzt werden. Die Kontrollen auf Großbaustellen wurden verschärft. Den Auftraggeber eines Bauwerkes treffen besondere Aufbewahrungspflichten bezüglich der Rechnung und Bauunterlagen. Wer Nachbarn oder Freunden beim Bau des Eigenheimes hilft, sollte sich informieren, wo die Gefälligkeit endet und die illegale Beschäftigung beginnt.  Werden steuerpflichtige Werklieferungen oder sonstige Leistungen in Zusammenhang mit einem Grundstück erbracht, sind auch Privatpersonen gemäß § 14b Abs. 1 Satz 5 Umsatzsteuergesetz (UStG) seit dem 1. August 2004 verpflichtet, die Rechnung, einen Zahlungsbeleg oder andere beweiskräftige Unterlagen 2 Jahre lang aufzubewahren. Auch Mieter einer Mietwohnung können als Auftraggeber von der Aufbewahrungspflicht betroffen sein. Der Leistungsempfänger ist auch dann zur Aufbewahrung der Rechnung verpflichtet, wenn auf ihr der Hinweis zur Aufbewahrungspflicht fehlt oder wenn es sich um eine Kleinbetragsrechnung handelt.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!



Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Schwarzarbeit
Bezahlte Gartenhilfe gleichzusetzen mit Schwarzarbeit?
Klage wegen nicht bezahltem Lohn?
Zeugenaussage machen oder verweigern?
Arbeitserlaubnis für Pflegekraft aus Rumänien?
Umstieg von Schwarzarbeit auf legale Arbeit
Welche Strafen drohen bei Schwarzarbeit?
Wie verhält es sich mit der Strafbarkeit von Schwarzarbeit?

Interessante Beiträge zu Schwarzarbeit
Keine Entgeltrückforderung bei mangelhafter Schwarzarbeit
Gefälligkeit unter Nachbarn oder Schwarzarbeit?
Bundesgerichtshof bestätigt Urteil zur Gesamtnichtigkeit eines Auftrages bei Schwarzarbeit
Schwarzgeldabrede - muss der Auftraggeber Unternehmen bezahlen?
Schwarzarbeit während laufender Kündigung
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.204 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 13.10.2017
sehr nette gespräch !!!Danke, sehr unkompliziert und Geld gespart!

   | Stand: 09.10.2017
Bitte dem RA Herr Grau, diese Bewertung zukommen lassen. Ich finden ihn nicht in der Liste. Uhrzeit ca. 12.05 bis 12.20 Uhr.

   | Stand: 09.10.2017
Sehr guter Hinweis von Frau Kress. Vielen DanK!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 008-586
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
0900-1 875 008-587
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
0900-1 875 008-588
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Strafrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Arbeitsrecht | Steuerrecht | Strafrecht | Arbeitnehmerhaftung | Aufbewahrungspflicht | Betriebsspionage | illegale Beschäftigung | Markenpiraterie | Ruhepause | Schmuggel | Schwarzfahren | Urlaubsanspruch | Urlaubseinschränkung | Vorteilsnahme | Fördermittelverschwendung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 008-586
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
0900-1 875 008-587
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
0900-1 875 008-588
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Strafrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen