Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Arbeitsrecht

Schülerarbeit - Infos und Rechtsberatung

01.04.2014 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Da Schüler aufgrund ihres Alters als besonders schutzwürdig gelten, existieren für deren Beschäftigung besondere Regeln. Die wichtigsten Schutzbestimmungen finden sich im Jugendarbeitsschutzgesetz (JArbSchG), dem Arbeitszeitgesetz und der Kinderarbeitsschutzverordnung (KindArbSchV). Grundlegend ist jeweils die Unterscheidung zwischen Kind und Jugendlichem. Kind ist dabei, wer noch keine 15 Jahre alt ist, Jugendlicher, wer zwar 15, aber noch keine 18 Jahre alt ist.

Auf Jugendliche, die der Vollzeitschulpflicht unterliegen, sind die für Kinder geltenden Vorschriften anzuwenden. Während Jugendliche grundsätzlich arbeiten dürfen, gilt für Kinder ein grundsätzliches Beschäftigungsverbot, wobei es gemäß §§ 5,6 JArbSchG bzw. gemäß § 2 KindArbSchV auch wieder Ausnahmen gibt, wie z.B. für ein durchzuführendes Betriebspraktikum, für bestimmte Veranstaltungen oder für die Beschäftigung im eigenen landwirtschaftlichen Betrieb.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 008 549*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne unsere Anwälte mit dem Schwerpunktgebiet Arbeitsrecht.

Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 008 549*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen
Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Abfindungsrechner
Wie hoch könnte Ihre Abfindung ausfallen?
Abfindung berechnen