Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Arbeit und Beruf

Renteneintritt - Infos und Rechtsberatung

14.07.2014 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Der Renteneintritt führt zur Beendigung des Arbeitsverhältnisses und zur Entstehung eines Rentenzahlungsanspruchs.

Das Renteneintrittsalter lag lange Zeit bei 65 Jahren. Bis 2029 wird das Renteneintrittsalter jedoch schrittweise auf 67 Jahre angehoben. Hat man das Alter für eine Rente ohne Abschläge erreicht, ist für die Zahlung der Rente ein Antrag erforderlich. Diesen sollte man mindestens 4 Monate, besser 6 Monate vor dem geplanten Renteneintritt stellen, damit auch die Zahlung der Rente rechtzeitig erfolgen kann. Häufig kommt es zu Verzögerungen bei der Bearbeitung der Anträge und die Rente muss nach gezahlt werden. In der Zwischenzeit wäre man auf die Nutzung seiner Ersparnisse angewiesen oder müsste einen Antrag auf Vorschuss stellen. Erst kürzlich wurde vom Bundestag die abschlagsfreie Rente nach 45 Beitragsjahren mit 63 Jahren unter bestimmten Voraussetzungen verabschiedet.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 000 908*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Fragen rund um den Renteneintritt, insbesondere auch über die neuerlichen Änderungen, beantwortet Ihnen gerne einer unserer Anwälte per Telefon oder gerne auch per E-Mail.

Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 000 908*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen
Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Abfindungsrechner
Wie hoch könnte Ihre Abfindung ausfallen?
Abfindung berechnen