Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Soforthilfe vom Anwalt

Praktikantenverträge - Infos und Rechtsberatung

Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 22.06.2012
Rechtsberatung per Telefon
zum Thema Praktikantenverträge
schnellgünstig
rechtssicher
Anwalt für Arbeitsrecht anrufen:
0900-1 875 007 761*
* 1,99 €/Min inkl. 19% MwSt. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom (ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen)
Anwalt für Arbeitsrecht anrufen:
0900-1 875 007 761*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig

Gegenstand eines Praktikantenvertrages ist der Erwerb von praktischen Kenntnissen im Rahmen einer Ausbildung, ohne dass eine systematische Berufsausbildung Inhalt und Zweck des Vertrages ist. Der Ausbildungszweck steht dabei im Vordergrund. Soweit eine Vergütung vereinbart wird, ist diese der Höhe nach auch eher als Aufwandsentschädigung oder als Beihilfe zum Lebensunterhalt zu verstehen (BAG 13.03.2003 6 AZR 564/01).

Die §§ 10 bis 23 und 25 des Berufsbildungsgesetzes (BBiG) finden gemäß § 26 BBIG auf den Praktikantenvertrag mit der Maßgabe Anwendung, dass die gesetzliche Probezeit in derartigen Verträgen abgekürzt, auf die Abfassung einer Vertragsniederschrift verzichtet und bei vorzeitiger Lösung des Vertragsverhältnisses nach Ablauf der Probezeit in Abweichung von § 23 Abs. 1 Satz 1 Schadensersatz nicht verlangt werden kann.

Für den Fall, dass der Praktikant minderjährig ist, ist zudem zu beachten, dass es der Zustimmung seiner gesetzlichen Vertreter, mithin beider Elternteile, bedarf. Sofern seitens der Eltern bereits die Zustimmung zur Ausbildung oder zum Studium vorliegt, dem das Praktikum dient, kommt § 113 BGB - anders als bei Berufsausbildungsverträgen - zur Anwendung.
Eine einzelne Zustimmung durch die gesetzlichen Vertreter ist dann nicht mehr. erforderlich.

Fragen zu Einzelheiten beantworten Ihnen gerne die Anwälte der Deutschen Anwaltshotline aus dem Bereich Arbeitsrecht.

Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Rechtsbeiträge über Arbeitsrecht:

Ausschlussklauseln der Rechtsschutzversicherungen unwirksam bei Effektengeschäften oder Prospekthaftung Sachmängelhaftung beim Pferdekauf Schadensersatz nach UWG wegen unzulässiger Telefonwerbung Der Verjährungsbeginn Gewährleistung BGB - Infos und Rechtsberatung Lohnansprüche - Infos und Rechtsberatung Schönheitsreparaturen: Muss vor dem Auszug immer renoviert werden?
E-Mail Beratung
Fragen zum Thema
Praktikantenverträge?
Anwalt kostenlos anfragen
Anwalt für Arbeitsrecht anrufen:
0900-1 875 007 761*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig